Zürich

Kristall leuchtet an Zürcher Bahnhofstrasse mit «Lucy» um die Wette

Adventszeit

Kristall leuchtet an Zürcher Bahnhofstrasse mit «Lucy» um die Wette

10.11.2023, 12:20 Uhr
· Online seit 10.11.2023, 12:18 Uhr
In der kommenden Adventszeit glitzert neben der Beleuchtung «Lucy» an der Bahnhofstrasse auch ein Diamant. In der begehbaren Installation sollen die Besuchenden alles rund um die traditionsreiche Beleuchtung erfahren.

Quelle: Video vom 1. November 2021: «ZüriToday / Daniel Künzli / Nick Läderach»

Anzeige

Die legendäre Weihnachtsbeleuchtung Lucy bekommt grosse Konkurrenz. In der kommenden Adventszeit wird neben den über 11'500 Kristallen am Himmel entlang der Zürcher Bahnhofstrasse auch ein Diamant glitzern. Dabei handelt es sich um eine begehbare Kristall-Installation auf dem Züghusplatz in Zürich.

In Zusammenarbeit mit der Aroma AG habe die Vereinigung Zürcher Bahnhofstrasse die begehbare Kristall-Installation «A Touch of Lucy» erschaffen, teilt die Vereinigung Zürcher Bahnhofstrasse mit.

Geschichtliche Infos

Die Aussenhülle der Installation erstrahlt in einer «facettierten Variation» der Farbe Pantone Color Of The Year 2023 «Viva Magenta 18-1750» und vermittelt den Passanten Hintergrundinformationen zu der traditionsreichen Weihnachtsbeleuchtung sowie deren Entstehungsgeschichte und Initiantin, der Vereinigung Zürcher Bahnhofstrasse.

Weiter verspricht die Vereinigung Zürcher Bahnhofstrasse: «Nach dem Betreten des Kristalls tauchen die Besucher sprichwörtlich in ein schier endlos erscheinendes Meer aus funkelnden ‹Lucy› Diamanten, um das leuchtende Spektakel der weihnachtlichen Zauberwelt an der Bahnhofstrasse noch erlebbarer zu machen.»

Energie sei zu 100 Prozent erneuerbar

Eingeschaltet wird «Lucy» am 23. November anlässlich des Nightshoppings. Erstmals speist EWZ Pronatur die Beleuchtung. Dieser werde zu 100 Prozent aus erneuerbarer Energie gewonnen, so die Vereinigung.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

(bza)

veröffentlicht: 10. November 2023 12:18
aktualisiert: 10. November 2023 12:20
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch