Schütze (33) ballert mit Sturmgewehr auf Wohnungstür | ZüriToday
Schüsse in Winterthur

Schütze (33) ballert mit Sturmgewehr auf Wohnungstür

Benno Kälin, 16. August 2023, 21:44 Uhr
Die Stadtpolizei Winterthur verhaftete am Dienstagabend einen 33-jährigen Schweizer. Zuvor gab er mehrere Schüsse in einem Mehrfamilienhaus ab. ZüriToday und TeleZüri konnte mit betroffenen Nachbarn sprechen.
Anzeige

Plötzlich knallte es: Gegen 18.30 Uhr meldete ein Anwohner, dass in einem Mehrfamilienhaus mehrere Schüsse abgegeben wurden. Die Stadtpolizei konnte noch vor Ort einen 33-jährigen Schweizer festnehmen. In seiner Wohnung fand die Polizei die mutmassliche Tatwaffe sowie weitere Munition.

Polizei fand Sturmgewehr 90

TeleZüri und ZüriToday konnte mit dem Nachbarn des mutmasslichen Schützen sprechen. Dieser erzählt, dass er – oder zumindest seine Wohnung – direkt betroffen sei: «Er schoss mit einem Sturmgewehr 10- bis 20-mal auf meine Türe.» Für den Nachbar sei dies völlig unerklärlich: «Wir hatten keinen Streit.» Glücklicherweise befand sich der Zeuge aber während des Tatzeitpunktes nicht in seiner Wohnung.

Gegenüber TeleZüri bestätigt die Kantonspolizei lediglich, dass in der Wohnung des Schützen ein Sturmgewehr 90 gefunden wurde.

Sogar die Türe erzitterte 

Ein anderer Nachbar hörte ebenfalls mehrere Schüsse. Wie er gegenüber ZüriToday und TeleZüri erzählt, dass sogar Haustüre gezittert hätte. Die Bewohner verschanzten sich, zehn Minuten nach der ersten Schussabgabe war bereits die Polizei auf Platz und verhaftete den mutmasslichen Schützen vor dem Haus.

Wie die Kantonspolizei Zürich am Mittwochmorgen bereits mitteilte, wurde niemand durch die Schüsse verletzt.

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

Seite teilen

Benno Kälin
Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 16. August 2023 14:08
aktualisiert: 16. August 2023 21:44
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch