Zürich

Ins Handy schnarchender Papi löst Polizeieinsatz aus

Winterthur

Ins Handy schnarchender Papi löst Polizeieinsatz aus

30.05.2023, 17:55 Uhr
· Online seit 30.05.2023, 15:58 Uhr
Ein Bub spielte am Samstag mit dem Handy des Vaters und löste dabei den Notruf aus. Die Winterthurer Stadtpolizei war sofort zur Stelle. Die schweren Atemgeräusche und das Kleinkind im Hintergrund hatten die Polizei beunruhigt.
Anzeige

Ein zweijähriger Knabe hat am Pfingstsamstag einen Einsatz der Winterthurer Stadtpolizei ausgelöst. Auf deren Einsatzzentrale ging ein Notruf ein, bei dem lediglich schwere Atemgeräusche sowie ein Kleinkind im Hintergrund zu hören waren.

Weil der Anruf unterbrochen wurde und bei einem Rückruf niemand mehr ans Telefon ging, rückte sofort die Polizei mit Blaulicht aus, wie die Stadtpolizei am Dienstag auf Twitter schrieb.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

Als die Patrouille beim Anrufer ankam, machte sich rasch Erleichterung breit: Der zweijährige Sohn hatte mit dem Handy des Vaters gespielt und dabei den Notruf ausgelöst. Die «schweren Atemgeräusche» stammten vom Vater, der eingeschlafen war.

(sda/bza)

veröffentlicht: 30. Mai 2023 15:58
aktualisiert: 30. Mai 2023 17:55
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch