Urdorf

FCZ-Fans attackieren GC-Fans und müssen in U-Haft

13. September 2022, 17:54 Uhr
In Urdorf hatten sechs FCZ-Fans nach einem Cup-Spiel von Erzrivale GC mehrere Anhänger der Hoppers attackiert. Fünf von ihnen müssen nun in Untersuchungshaft – die Kantonspolizei sucht derweil Zeugen, die weitere Angaben machen können.
FCZ-Fans attackierten am 20. August in Urdorf mehrere GC-Fans (Symbolbild).
© Keystone/Symbolbild

Nach intensiven Ermittlungen ist es der Kantonspolizei und der Staatsanwaltschaft gelungen, sechs Anhänger des FC Zürich zu verhaften. Dies schreibt erstere in einer Medienmitteilung. Den Beschuldigten werde vorgeworfen, am 20. August dieses Jahres an Ausschreitungen am Bahnhof Weihermatt in Urdorf beteiligt gewesen zu sein.

Nach Spiel des Erzrivalen GC

Im Anschluss an das Schweizer-Cup-Spiel von GC in Wettswil am Albis – GC gewann 0:4 – hätten sie in einem Zug Anhänger der Siegermannschaft attackiert, wobei fünf Personen verletzt wurden und ein Sachschaden von mehreren zehntausend Franken entstand.

Fünf der sechs Hooligans müssen in U-Haft

Die sechs FCZ-Fans sind Schweizer Staatsbürger und zwischen 18 und 26 Jahren alt, wie die Kantonspolizei weiter schreibt. Das Zwangsmassnahmengericht hat auf Antrag der Staatsanwaltschaft Untersuchungshaft für fünf der sechs verhafteten Männer beschlossen. Für den sechsten Beschuldigten hat das Gericht stattdessen eine Ersatzmassnahme angeordnet.

Da die Ermittlungen zu den Ausschreitungen in Urdorf noch nicht abgeschlossen sind, sucht die Kantonspolizei weiterhin Zeugen, die Angaben zum Vorfall oder zu weiteren möglichen Tätern machen können. Sie werden gebeten, sich zu melden.

(mhe)

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 13. September 2022 16:01
aktualisiert: 13. September 2022 17:54
Anzeige