Sport
Fussball

Fünf Personen inklusive Lokführer werden bei FCZ-Attacke verletzt

Ausschreitungen mit GC-Fans

Fünf Personen inklusive Lokführer werden bei FCZ-Attacke verletzt

21.08.2022, 13:13 Uhr
· Online seit 21.08.2022, 06:12 Uhr
Nach dem Cupspiel zwischen den Grasshoppers und dem FC Wettswil in Wettswil am Albis kam es am Samstagnachmittag zu Ausschreitungen beim Bahnhof Urdorf Weihermatt. Fünf Personen wurden dabei verletzt.
Anzeige

Nach Spielschluss in Wettswil am Albis reisten viele GC-Fans mit dem Zug nach Zürich. Hooligans zogen eine Zug-Notbremse und verletzten mehrere Personen, wie die Kantonspolizei Zürich in einer Mitteilung schreibt. Anschliessend attackierten diese FC-Zürich-Hooligans Fans der Grasshoppers.

Fünf Personen wurden dabei verletzt, die bis zum Eintreffen der Sanität durch die Polizei medizinisch betreut wurden. Die SBB bestätigen den Vorfall auf Anfrage und weisen darauf hin, dass auch der Lokführer des Zuges leicht verletzt und betreut werden musste. Beim Zug entstand grosser Sachschaden. Mehrere Zugscheiben wurden zerschlagen und Zugwaggons verwüstet, so die SBB. Es wurde zudem auch Pfefferspray eingesetzt.

Der Zug setzte nach rund einer Stunde seine Fahrt zum Hauptbahnhof fort. Dort sorgte ein grosses Polizeiaufgebot dafür, dass es zu keinen weiteren Störungen oder Auseinandersetzungen kam.

(hap)

veröffentlicht: 21. August 2022 06:12
aktualisiert: 21. August 2022 13:13
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch