Zürcher Kunstturner Eddy Yusof tritt vom Spitzensport zurück | ZüriToday
Sport

Zürcher Kunstturner Eddy Yusof tritt zurück

· Online seit 20.11.2023, 11:50 Uhr
Das Schweizer Kunstturnen verliert eines seiner Aushängeschilder. Eddy Yusof tritt vom Spitzensport zurück.
Anzeige

Der 29-jährige Zürcher macht körperliche Beschwerden für seinen Entscheid geltend. In jüngster Zeit haben ihm Schmerzen im Rücken und an der Schulter zu schaffen gemacht. Mit Blick auf die Olympischen Spiele im kommenden Jahr in Paris sei für ihn klar gewesen, «dass ich für eine allfällige Teilnahme auf einen gesunden Körper angewiesen wäre». Die Möglichkeit, dass sich die gesundheitliche Situation in den nächsten Monaten im erforderlichen Mass gebessert hätte, betrachtete Yusof als wenig realistisch.

Zweimal an Olympischen Spielen

Der Barren- und Mehrkampfspezialist war während zehn Jahren Mitglied des Nationalkaders. Unter anderem war er Teil des Teams, das vor sieben Jahren an der Heim-Europameisterschaft in Bern im Mannschafts-Wettkampf die Bronzemedaille gewann.

Yusof vertrat die Schweiz zweimal, 2016 und 2021, an Olympischen Spielen. In Tokio vor gut zwei Jahren gewann er mit dem Team für Rang 6 ein olympisches Diplom. Fünf Jahre zuvor in Rio de Janeiro belegte er im Mehrkampf Platz 12, womit er diesbezüglich für das beste Schweizer Ergebnis seit 32 Jahren und Rang 11 von Sepp Zellweger in Los Angeles sorgte. Neben seinen Einsätzen unter den fünf Ringen hat Yusof in seiner langen Karriere auch je fünfmal an Welt- und Europameisterschaften teilgenommen.

Dem Kunstturnen will Yusof treu bleiben. Neben dem Master-Diplom an der Pädagogischen Hochschule in Zürich strebt er auch den Abschluss seiner Trainerausbildung an.

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

(oeb)

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 20. November 2023 11:50
aktualisiert: 20. November 2023 11:50
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch