WM-Qualifikation

«Heute geht es um alles oder nichts» – die Stimmen vor dem Spiel der Schweizer Nati

11. Oktober 2022, 17:08 Uhr
Am Dienstagabend trifft das Schweizer Nationalteam im Zürcher Letzigrund auf Wales. Ein Sieg wäre wichtig – sowohl für die WM-Qualifikation nächsten Sommer als auch für die weitere Entwicklung des Schweizer Frauenfussballs.
Anzeige

Es sind erst wenige Monate vergangen, seit die Schweizer Frauen-Nati enttäuschend schlecht in der Europameisterschaft abschnitt. Am Dienstagabend können sich die Spielerinnen unter Nils Nielsen erneut beweisen. Mit einem Sieg erspielen sie sich ihr Ticket nach Australien und Neuseeland, wo im nächsten Sommer die Weltmeisterschaft stattfindet. Nils Nielsen spricht gegenüber SRF von einem engen Spiel.

Trotz Heimvorteil kein leichtes Spiel

«Wales ist eine Mannschaft, die sehr kompakt verteidigt. Es wird sicher nicht einfach, gegen sie Tore zu schiessen», meint Starspielerin Ramona Bachmann in einem Tweet des Schweizer Fussballverbands. Und auch Teamkollegin Cumba Sow spricht in einem Interview mit dem Schweizer Fernsehen von der physischen Stärke der Gegnerinnen. «Wir sind nervös. Aber es ist eine gute Nervosität. Sie ist mit viel Vorfreude und Motivation verbunden».

Ein Zeichen für den Frauenfussball

Nils Nielsen denkt auch weiter. Ein Verpassen der WM wäre nicht nur für sein Team, sondern für den ganzen Schweizer Frauenfussball sehr bitter. Auch ist es das letzte Spiel von Nielsen als Trainer des Schweizer Frauenteams. Sein Vertrag läuft im Dezember aus. Gross sentimental sei er vor dem Spiel jedoch nicht: «Vielleicht werde ich nach dem Spiel emotional. Aber daran denke ich jetzt noch nicht. Ich kann mich nur auf etwas konzentrieren und das ist das Spiel»

Dieses findet am Dienstagabend um 19 Uhr im Zürcher Letzigrund statt. Es werden etwas über 6000 Fans erwartet.

(ema)

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 11. Oktober 2022 16:52
aktualisiert: 11. Oktober 2022 17:08