Nach Foda-Aus

Genesio Colatrella übernimmt den FCZ ad interim

23. September 2022, 11:26 Uhr
Zwei Tage nach der Entlassung von Trainer Franco Foda gibt der FC Zürich seine Interimslösung bekannt. Bis die Nachfolge geregelt ist, übernimmt Genesio Colatrella beim Meister die Verantwortung.
Genesio Colatrella übernimmt die 1. Mannschaft ad interim.
© Keystone-SDA/FCZ

Nach nur wenigen Wochen im Amt und lediglich 18 Partien musste Franco Foda den FC Zürich bereits wieder verlassen. Vor zwei Tagen zog der Club dann die Reissleine und feuerte den Deutschen. Am Freitag präsentierte der Meister nun den neuen Trainer – zumindest die Übergangslösung: Genesio Colatrella. Er soll die erste Mannschaft zunächst übernehmen.

Ehemaliger Spieler bei Kriens und Thun

Der ehemalige Fussballprofi Genesio Colatrella stand als Spieler unter anderem beim SC Kriens sowie dem FC Thun unter Vertrag, mit welchen er jeweils in die Nationalliga A aufstieg. Im Jahr 2002 begann er seine Trainerkarriere als Spielertrainer beim Erstligisten Kickers Luzern.  Danach wechselte er zum SC Goldau, wo er ebenfalls als Spielertrainer tätig war. Von hier aus wechselte er als Nachwuchstrainer zum SC Kriens, ehe er von 2015 bis 2020 als Nachwuchschef beim FC Luzern tätig war, wo er in der Folge auch als Assistenztrainer der ersten Mannschaft amtete. Seit Sommer 2021 ist er Cheftrainer der U21 beim FC Zürich.

+++ Update folgt +++

(oeb)

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 23. September 2022 09:40
aktualisiert: 23. September 2022 11:26
Anzeige