Sport
Fussball

FC Wettswil-Bonstetten will Winterthur aus dem Cup kicken

«1:0 in der 89. Minute»

FC Wettswil-Bonstetten will Winterthur aus dem Cup kicken

· Online seit 18.08.2023, 19:23 Uhr
Am Samstag trifft der FC Wettswil-Bonstetten in der ersten Hauptrunde des Schweizer Fussballcups auf den Erstligisten FC Winterthur. Der Verein aus dem Säuliamt freut sich über den «grossen» Gegner und glaubt an den Sieg.

Quelle: FC Basel zu Besuch bei Wettswil-Bonstetten / TeleZüri-Beitrag vom 13. August 2017

Anzeige

«Ich konnte es zuerst gar nicht glauben, dass wir schon wieder einen so grossen Superligisten bei uns auf dem Moos haben», erzählt der Captain Luca Studer vom Moment, als er vom Cupgegner FC Winterthur erfahren hat. Das Erstaunen ist nachvollziehbar: Letztes Jahr musste der Verein im Cup gegen GC antreten, 2017 hiess der Gegner FC Basel und 2015 FC Thun. Alles Gegner aus der Super League.

Trotzdem freut sich der Innenverteidiger auf die Partie und die Fans. «Idealerweise wären es 2000 bis 3000 Zuschauerinnen und Zuschauer. Wie viele am Ende wirklich kommen, weil sie die Attraktivität in einem solchen Cup-Spiel sehen, weiss man aber nie. Wir lassen uns überraschen», meint Studer.

Etwas konkreter sieht es in Sachen Schlachtplan aus. Hier gibt es für Studer nur eine Taktik: Das Gegentor möglichst lange verhindern. Denn: «Eine Torchance hat man in jedem Spiel, auch gegen einen Superligisten.» Als Wunschresultat nennt Studer ein 1:0 in der 89. Minute. Und auf welches realistische Endergebnis tippt der Captain? «Dasselbe. Ein 1:0 für uns, geschossen in der 89. Minute».

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 18. August 2023 19:23
aktualisiert: 18. August 2023 19:23
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch