Auseinandersetzung

Winterthurer Polizei verhaftet neun Chaoten nach Zürcher Derby

29.01.2024, 14:02 Uhr
· Online seit 29.01.2024, 13:44 Uhr
Nach dem Derby zwischen GC und FCZ kam es am Bahnhof in Winterthur zu einer Auseinandersetzung zwischen rivalisierenden Fussballanhängern. Die Polizei verhaftete neun Personen.

Quelle: Ausschreitungen vor dem Fussballderby in Zürich / TeleZüri / Daniel Fernandez / Orgetorix Kuhn / ZüriToday / Linus Bauer / Video vom 28. Januar 2024

Anzeige

Die Polizei erhielt kurz nach 20 Uhr eine Meldung über den Streit zwischen rivalisierenden Fussball-Chaoten am Bahnhof in Winterthur. Sie rückte mit einem Grossaufgebot aus und nahm neun Personen fest.

Die Verhafteten sind im Alter von 17 und 25 Jahren. Sie werden wegen verschiedener Delikte, unter anderem Landfriedensbruch, angezeigt, teilt die Stadtpolizei Winterthur mit. Verletzte gab es keine.

Ausschreitungen am Vorabend des Derbys in Zürich 

In Zürich war es bereits am Abend vor dem Derby zu Ausschreitungen gekommen. In Schwamendingen wurde beim Aufeinandertreffen von GC- und FCZ-Anhängern ein Tram zerstört. Laut der Stadtpolizei gab es sechs Verletzte und eine Festnahme.

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

(lib)

veröffentlicht: 29. Januar 2024 13:44
aktualisiert: 29. Januar 2024 14:02
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch