Lärmschutz

Unnötig teuer oder notwendig? Das musst du über den Flüsterbelag wissen

Olivia Eberhardt, 13. Juni 2022, 10:33 Uhr
Weniger Lärm dank Flüsterbelag: In Zürich soll in den nächsten 25 Jahren bis zu 200 Kilometer des lärmarmen Belags verlegt werden.
Anzeige

Im Zürcher Kantonsrat herrscht in Sachen Flüsterbelag keine Einigkeit. Während die bürgerlichen Parteien die Verlegung des speziellen Belags unterstützen, wehrte sich der Zürcher Stadtrat und das links-grün dominierte Parlament über Jahre gegen Flüsterbeläge.

Nun kommt er, der Flüsterbelag, und das auf 200 Kilometern. Der Tagesanzeiger hat fünf Behauptungen unter die Lupe genommen und ist zu folgenden Ergebnissen gekommen.

Der Flüsterbelag wird hauptsächlich in und nicht statt Tempo-30-Zonen verlegt

In der Stadt Zürich wird der Belag vor allem in Strassen zum Einsatz kommen, wo eine Geschwindigkeitsreduktion nicht reicht, um die vom Bund geforderte Lärmreduktion zu erreichen.

Die Wirkung nimmt schnell ab

Die Wirkung des Flüsterbelags nimmt bereits nach fünf Jahren ab. Dies hat mit der Beschaffenheit des Belags zu tun. Der lärmmildernde Effekt reduziert sich in den ersten fünf Jahren bis zu einem Drittel.

Wie der Mensch die Wirkung des Flüsterbelags wahrnimmt, ist subjektiv

Der lärmarme Belag kann den Geräuschpegel vor allem am Anfang sehr stark senken. Eine Temporeduktion hingegen bietet den Vorteil, dass die störenden Maximalpegel, die zu einem grossen Teil fürs unerwünschte Aufwachen in der Nacht verantwortlich seien, reduziert werden können. Dies geht aus einer Studie des Umwelt- und Gesundheitsschutzes der Stadt Zürich (UGZ) und des Bundesamtes für Umwelt (Bafu) hervor.

Wer sich an solchen Geräuschen also stärker stört als an einem gleichmässigen Geräuschpegel, der wird den Effekt des Flüsterbelags als weniger stark wahrnehmen. Klar ist: Wird auf einem Strassenabschnitt sowohl lärmarmer Belag als auch eine Temporeduktion von 50 auf 30 km/h umgesetzt, so resultiert eine Langzeitwirkung von mindestens 5 Dezibel, was einer Reduktion der Schallenergie um 70 Prozent gleichkommt.

Der Belag ist teuer

Flüsterbelag muss in der Regel nach zehn bis zwölf Jahren erneuert werden. Zum Vergleich: Bei einem Standard-Belag ist dies erst nach 20 bis 25 Jahren der Fall. Diese Tatsache bringt wiederum mit sich, dass sehr viel Belag entsorgt werden muss. Zudem ist der Belag nicht rezyklierbar. Dies bringt Kosten mit sich. Allerdings wird bereits an langlebigeren Belägen geforscht.

Flüsterbelag ist nicht die einzige Lösung, um den Lärm zu reduzieren

Um die Lärmbelastung zu senken helfen Elektroantriebe, insbesondere für Lieferwagen und langfristig die Förderung von leichteren Verkehrsmitteln wie Velos oder Cargo-Bikes. An Hauptachsen, die derzeit nicht vom Verkehr befreit werden können, ist der Belag aber tatsächlich oft die einzige Lösung, um den Lärmpegel für die Anwohnenden zu senken.

(oeb)

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 13. Juni 2022 10:34
aktualisiert: 13. Juni 2022 10:34