Zürich

Unfall in Stäfa: «Ich bin froh, ist nichts Schlimmeres passiert»

Zwei Verletzte

Unfall in Stäfa: «Ich bin froh, ist nichts Schlimmeres passiert»

30.06.2023, 00:20 Uhr
· Online seit 29.06.2023, 19:06 Uhr
Am Donnerstagnachmittag kam es auf der Seestrasse in Stäfa zu einem Verkehrsunfall. Zwei Personen wurden dabei verletzt. Ein Beteiligter ist erleichtert, dass bei dem Crash nichts Schlimmeres vorgefallen ist.

Quelle: ZüriToday / Linus Bauer / BRK News

Anzeige

Die Personenwagen kollidierten miteinander, als ein 33-jähriger Mann von der Fahrbahn in Richtung Rapperswil abkam. Wie die Kantonspolizei Zürich mitteilt, stiess er daraufhin mit einem Personenwagen wie auch einem Lieferwagen auf der Gegenfahrbahn zusammen.

«Ein Auto ist regelrecht geflogen»

Der 33-Jährige und die Beifahrerin des zweiten Personenwagens erlitten leichte Verletzungen. Die anderen beiden Fahrer blieben unverletzt. Die Unfallursache ist noch unklar.

«Ich bin froh, dass nichts Schlimmeres passiert ist», sagt der Fahrer des Lieferwagens zu ZüriToday. Ein Auto sei durch den Aufprall regelrecht geflogen. Aber alle Beteiligten seien mit einem blauen Auge davongekommen und hätten nur kleinere Verletzungen und einen Schock davongetragen.

Der Mann lobte ausserdem das Engagement von Unbeteiligten, welche nach dem Unfall sofort zur Hilfe eilten. Die Seestrasse musste im betroffenen Abschnitt gesperrt werden. Die Feuerwehr richtete eine Umleitung ein.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

(lba)

veröffentlicht: 29. Juni 2023 19:06
aktualisiert: 30. Juni 2023 00:20
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch