21 Millionen bewilligt

Stadt Zürich plant Flüchtlingsdorf auf Hardturmbrache

18. Januar 2023, 16:47 Uhr
Die Stadt Zürich bereitet sich auf steigende Flüchtlingszahlen vor. Bei Bedarf will sie auf der Hardturmbrache ein temporäres Container-Dorf erstellen. Dieses könnte schnell gebaut werden und Platz für bis zu 320 Personen bieten.

Quelle: TeleZüri / Dübendorf muss 500 Asylbewerber aufnehmen / Beitrag vom 5.1.2023

Anzeige

Bereits im November hatte der Stadtrat vorsorglich ein Baugesuch eingereicht. Geplant sind provisorische Gebäude für Wohnen, Aufenthalt und Bildung, ergänzt durch offene Unterstände, Spielplätze und begrünte Aussenplätze, wie der Stadtrat am Mittwoch mitteilte. Diese Siedlung soll so lange dort bleiben können, bis das neue Fussballstadion gebaut wird.

Für das Bauvorhaben bewilligte der Stadtrat gebundene neue Ausgaben von 21 Millionen Franken – einschliesslich Reserven – und einen dringlichen Nachtragskredit im Budget 2023. Zeigt sich, dass die temporäre Wohnsiedlung tatsächlich erstellt werden muss, wird der Stadtrat die entsprechende Umsetzung beschliessen, wie es in der Mitteilung heisst. Das Container-Dorf könnte innerhalb von Monaten gebaut werden und bietet Platz für bis zu 320 Personen.

(sda/mhe)

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 18. Januar 2023 15:52
aktualisiert: 18. Januar 2023 16:47