Zürich
Stadt Zürich

Jetzt wird geputzt – SBB wollen Gestank im Zürcher HB loswerden

Bahnhof Löwenstrasse

Jetzt wird geputzt – SBB wollen Gestank im Zürcher HB loswerden

08.08.2022, 15:58 Uhr
· Online seit 08.08.2022, 15:39 Uhr
In der Unterführung an der Löwenstrasse im Zürcher HB herrscht seit Wochen ein ekliger Geruch. Bei den Gleisen und bis oben an der Rolltreppe stinkt es. Nun ergreifen die SBB Massnahmen. Mit intensiver Reinigung soll das Stinkproblem beseitigt werden.
Anzeige

Wer täglich auf den Gleisen 31 bis 34 im Zürcher HB auf den Zug wartet, hat langsam die Nase voll. Die Nase voll von hässlichem Gestank. Verglichen wird der Geruch mit «Käsefüssen», «Bindemittel für Kotze» oder «ekliges Putzmittel» – so beschrieben Twitter-User den Gestank. Nun handeln die SBB. «Wir haben die Reinigung intensiviert und beheben die Ursache so schnell wie möglich», heisst es auf einem Plakat im betroffenen Bahnhofsbereich.

«Der Duft wird verschwinden»

Es soll also fleissig geputzt werden. Weil die Quelle des Gestanks unterschiedlicher Art sein könne, werden alle Oberflächen im HB Zürich mehrmals täglich gereinigt, erklären die SBB auf Anfrage von ZüriToday. «Sogar das Gleisbett erhält einen Waschgang, die unterirdischen Bahnhöfe Museumsstrasse und Löwenstrasse mehrmals pro Woche», so die SBB.

Dass der Gestank mit den Putzvorhaben verschwindet, davon ist die SBB überzeugt: Das mit dem Duft werde vorbeigehen, sagen die SBB zuversichtlich. Im Juli verwiesen sie noch auf die Hitze als Ursache des Gestanks. Nun bestätigen die SBB: «Eine Quelle sind die FV-Dosto-Züge, bei denen einige Bioreaktoren noch natürliche Nachhilfe brauchen. Es riecht dann und wann jedoch auch aus anderen Gründen, wie häufig an sehr heissen Tagen.» Auch die SBB bleibe nicht immer davon verschont.

(hap)

veröffentlicht: 8. August 2022 15:39
aktualisiert: 8. August 2022 15:58
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch