Zürich HB

Darum stinkt es momentan am Bahnhof Löwenstrasse

21. Juli 2022, 14:55 Uhr
Auf den Gleisen des Bahnhofs Löwenstrasse im Zürcher HB stinkt es momentan, berichten Pendlerinnen und Pendler. Die SBB reinigen die Gleise derzeit mehrmals wöchentlich, doch der Gestank könnte anhalten.

Auf den Gleisen des Bahnhofs Löwenstrasse im Zürcher HB stinkt es derzeit, dies haben mehrere Pendlerinnen und Pendler bereits bemerkt. Der Gestank sei in den letzten Tagen nochmals schlimmer geworden, schreibt «20 Minuten». Es stinke wie in U-Bahn-Stationen in wärmeren Ländern.

Gestank aus der Kanalisation

Den Gestank rieche man teilweise sogar im Zug. Einer Pendlerin sei es so unangenehm, dass sie den Teil des Bahnhofs meide. Der betroffene Bahnhof befindet sich im Zürich Hauptbahnhof bei der Unterführung an der Löwenstrasse zu den Gleisen 31 bis 34.

Ein User auf Twitter vermutet die Herkunft des Gestanks aus den Siphons der Kanalisation, die  ausgetrocknet sein sollen. Mittlerweile sei der unangenehme Geruch auch im Shopville zu riechen, im Stock über den Gleisen. Verglichen wird der Geruch mit «Käsefüssen», «Bindemittel für Kotze» oder «ekliges Putzmittel».

Reinigung mehrmals wöchentlich

Wie ein SBB-Mediensprecher gegenüber «20 Minuten» sagt, könne es überall mal duften, wenn es heiss wird. Die Quelle der Duftentwicklung könne zudem sehr unterschiedlicher Art sein. Derzeit reinigen die SBB die Oberflächen im Bahnhof mehrmals wöchentlich – neben den Gleisen bei der Löwenstrasse werden auch die Gleise bei der Museumsstrasse regelmässig geputzt.

(log)

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 21. Juli 2022 15:18
aktualisiert: 21. Juli 2022 15:18
Anzeige