Zürich

Frisierter E-Roller erreicht Fünffaches der erlaubten Geschwindigkeit

27. Juni 2022, 12:26 Uhr
Im Zürcher Kreis 5 hat die Polizei einen Fahrer erwischt, der seinen E-Roller manipuliert hat. Das Fahrzeug erreichte 100 Kilometer pro Stunde anstelle der erlaubten 20. Die Polizei hat das Fahrzeug sichergestellt.
Anzeige

«Manipulieren lohnt sich nicht», schreibt die Stadtpolizei Zürich am Montagmorgen in einer Mitteilung. Mitte Juni hat die Bike Police Patrouille im Kreis 5 einen E-Roller erwischt, der «etwas schneller als für dieses Fahrzeug üblich» unterwegs war.

100 km/h statt 20km/h

Die Polizei hat das Fahrzeug auf die Wache mitgenommen. Ganze 100 Kilometer pro Stunde ergab die Messung auf der Rolle. Dies bestätigt auch Polizeisprecher Pascal Siegenthaler auf Anfrage von ZüriToday. Die zulässige Maximalgeschwindigkeit beträgt 20 Kilometer pro Stunde.

Der Fahrer sei wegen diversen Verstössen gegen das Strassenverkehrsrecht an die Staatsanwaltschaft verzeigt.

Nur einige E-Bikes dürfen schneller fahren

Bei dieser Geschwindigkeit war sogar die Polizei erstaunt, heisst es in der Mitteilung. Die maximal erlaubte Geschwindigkeit der meisten Elektrofahrzeuge dieser Art beträgt zwischen 20 und 25 Kilometern pro Stunde – je nach dem, ob sie eine Tretunterstützung haben oder nicht. Einzig schnelle E-Bikes dürfen bis zu 45 Kilometer pro Stunde fahren.

(log)

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 27. Juni 2022 12:26
aktualisiert: 27. Juni 2022 12:26