Zürich
Stadt Zürich

Forchstrasse wird saniert – für Pendler wirds mühsam

Stadt Zürich

Forchstrasse wird saniert – für Pendler wirds mühsam

· Online seit 06.02.2024, 12:54 Uhr
In der Stadt Zürich steht die nächste Grossbaustelle an. Die Forchstrasse wird saniert. Für ÖV, Auto und Velo bedeutet das einige Einschränkungen und Umleitungen.
Anzeige

Zwischen dem Kreuzplatz und dem Hegibachplatz müssen die Werkleitungen, der Strassenbelag und die Tramgleise erneuert werden. Von Montag, 12. Februar 2024, 9 Uhr, bis Freitag, 29. November 2024, 17 Uhr, wird deshalb die Forchstrasse stadteinwärts durchgehend gesperrt, wie die Stadtverwaltung mitteilt.

Die Umleitung für den Autoverkehr erfolgt stadteinwärts Richtung Central über die Freiestrasse, die Klosbachstrasse und den Zeltweg. Stadteinwärts in Richtung Bellevue wird der Verkehr über die Neumünsterstrasse, die Zollikerstrasse, die Höschgasse und die Bellerivestrasse umgeleitet. Die Umleitung für Velos erfolgt stadteinwärts über die Minervastrasse und die Klosbachstrasse.

Werktags zwischen 9 und 16 Uhr verkehren laut Mitteilung keine Tramlinien in der Forchstrasse. Die Trams der Linie 11 werden zwischen Bahnhof Stadelhofen und Rehalp durch Busse ersetzt. Die Forchbahn fährt von Montag bis Freitag jeweils ab 9 Uhr bis 16 Uhr nur zwischen Esslingen und Hegibachplatz.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

Die Busse der Linie 31 fahren am Klusplatz ab einer Ersatzhaltestelle an der Asylstrasse 133 ohne Halt zum Kreuzplatz. Die Haltestellen Freiestrasse, Hegibachplatz und Signaustrasse können nicht bedient werden. Richtung Kienastenwies fährt die Buslinie 31 auf der normalen Strecke.

Samstags, sonntags, an Feiertagen sowie am Sechseläuten gibt es keine Einschränkungen, wie die Stadt weiter schreibt.

veröffentlicht: 6. Februar 2024 12:54
aktualisiert: 6. Februar 2024 12:54
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch