Veganuary

So kommt die vegane Wurst beim Sternen Grill in Zürich an

21. Januar 2023, 04:22 Uhr
Der Veganuary ist in aller Munde, veganer Lifestyle Trend. Im Zürcher Sternen Grill gibts seit rund sechs Monaten eine vegane Bratwurst. ZüriToday hat nachgefragt, wie sie sich zwischen traditioneller Bratwurst und Hot Dog schlägt.
Anzeige

Es weht ein frischer Wind im Sternen Grill. Auf der Webseite des traditionellen Restaurants am Zürcher Bellevue wird geworben: «Probieren Sie unsere neue vegane Hiltl-Wurst ganz klassisch mit Gold Bürli, als Hot Dog mit Sauerkraut oder als Currywurst.»

Vegane Wurst von Hiltl im Sternengrill
© sternengrill.ch

Der Sternen Grill ist eigentlich für sein traditionelles Angebot bekannt: Seit 1963 geniessen hier Weltstars, Touristinnen, Pendler, Studentierende, Geschäftsleute und alle Wurstliebhaber «das Original» und viele weitere Schweizer Klassiker bis spät in die Nacht.

Nun gibt es dort seit rund sechs Monaten auch eine vegane «Hiltl Wurst» im Angebot. Wie der Name schon sagt, stammt sie aus der Produktion von Hiltl, dem traditionsreichen vegetarischen Restaurant in Zürich. Wollte man da einer grossen Nachfrage gerecht werden? Oder sich künftig gar vegan ausrichten? Nein, winken die Betreiber des Sternen Grills ab: Man habe einfach eine sehr gute Beziehung mit Vegi-Beizer Rolf Hiltl und dem Ganzen eine Chance geben wollen. Leider bislang wenig erfolgreich.

Zwei bis fünf Stück pro Tag

Der Renner schlechthin ist und bleibt im Sternen Grill die St.Galler Bratwurst mit scharfem Senf und dem Bürli. Wieviel bei Restaurant, Take Away oder am Flughafen davon tatsächlich verkauft werden, ist ein Geheimnis. Der Sternen Grill will dazu keine Zahlen nennen. Umso spannender ist es, dass beim Flop mit der veganen Wurst kein Blatt vor den Mund genommen wird: «Es läuft gar nicht», heisst es beim Sternen Grill auf Anfrage von ZüriToday.

Man verkaufe derzeit nur rund zwei bis fünf Stück pro Tag. Das sei sehr wenig. Daran habe auch der «Veganuary» nichts geändert: «Wir vermuten eher, dass es daran liegt, dass die Veganer, oder solche, die kein Fleisch essen wollen, sowieso nicht in ein traditionelles Grill-Restaurant gehen.»

Was geschieht nun aber mit dem Angebot der veganen Wurst? Man habe darüber diskutiert und werde die Hiltl-Wurst wohl bald wieder von der Karte streichen, heisst es beim Sternen Grill.

Hiltl ist mit der veganen Wurst zufrieden

Laut Hiltl läuft die vegane Wurst «ganz nach Erwartung». Sternen-Inhaber Thomas Rosenberger habe ihm gegenüber bestätigt, dass die Wurst weiterhin auf der Sternengrill-Karte bleiben werde, schreibt Patrick Becker, Sprecher von Hiltl, auf Anfrage.

Auch mit den Verkaufszahlen ist das vegetarischen Restaurant zufrieden. Becker ergänzt jedoch: «Uns war klar, dass die vegane Hiltl-Wurst nicht die klassische Bratwurst verdrängen wird. Unser beider Ziel war es, eine feine fleischlose Alternative anbieten zu können.»

Vegane Metzg gibt es in Zürich schon seit 2014

Ganz auf Vegikost verzichten muss man im Sternen Grill sowieso nicht. Im oberen Restaurant würden währschafte Schweizer Gerichte mit und ohne Fleisch serviert. Den Blick über den Bellevueplatz und den Zürichsee gibt's gratis dazu. Und die vegane Wurst kann man sich auch direkt in der Hiltl-Vegi-Metzg holen, die es in Zürich seit 2014 gibt.

(Nina Burri)

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 20. Januar 2023 16:54
aktualisiert: 21. Januar 2023 04:22