Attacke in Swiss-Flieger

Schwedischer Prügel-Tourist wird zu Geldstrafe verurteilt

27.12.2022, 15:40 Uhr
· Online seit 27.12.2022, 14:38 Uhr
Ein schwedischer Tourist randalierte im August am Flughafen Zürich und drohte mit einem Terroranschlag. Nun ist der 38-jährige Schwede zu einer bedingten Geldstrafe von 120 Tagessätzen à 30 Franken und 1500 Franken Busse verurteilt worden.
Anzeige

Ereignet hat sich der Vorfall am 13. August 2022. Der Mann verstaute sein Gepäck an Bord einer Swiss-Maschine nach Göteborg. Als er von einer anderen Passagierin angesprochen wurde, verpasste er ihr eine Ohrfeige und spuckte ihr ins Gesicht und auf die Schulter. Auch verbal wurde der 38-Jährige ausfällig und bezeichnete die Frau als Schlampe. Zudem attackierte der Mann zwei Crew-Mitglieder.

«Ich bin ein Terrorist und ihr werdet alle sterben»

Wie die "NZZ" aus einem Strafbefehl zitiert, schrie der Mann anschliessend die Sätze «I am a terrorist and you are all going to die» (Ich bin ein Terrorist und ihr werdet alle sterben), «I will kill you» (Ich werde euch töten) und «You will die» (Ihr werdet sterben). Als er das Flugzeug verliess, schlug er einen weiteren Flugbegleiter. Auch einer der Flugbegleiter, der vom Mann zuvor angegangen worden war, wurde vom Mann erneut attackiert, als sich dieser auf der Fluggastbrücke befand.

Verhalten wird mit bedingter Geldstrafe bestraft

Vier Tage nach der Attacke wurde der Mann festgenommen und verbrachte zwei Tage in Haft. Jetzt, über vier Monate später, wurde der Mann wegen vorsätzlicher Schreckung der Bevölkerung, vorsätzlicher einfacher Körperverletzung, vorsätzlicher Beschimpfung und mehrfacher Tätlichkeiten verurteilt. Das Strafmass: eine bedingten Geldstrafe von 120 Tagessätzen à 30 Franken und 1500 Franken Busse. Zudem muss der Mann die Verfahrenskosten tragen.

(oeb)

veröffentlicht: 27. Dezember 2022 14:38
aktualisiert: 27. Dezember 2022 15:40
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch