Drogenfund

Schon wieder: Briten wollen Koffer voller Khat nach Frankfurt schmuggeln

4. November 2022, 11:09 Uhr
Die Kantonspolizei hat am Mittwoch am Flughafen Zürich zwei Drogenkuriere verhaftet. Dabei stellte sie zweimal rund 50 Kilogramm Khat sicher.
Die Kantonspolizei stellte das Khat in aufgeklappten Koffern sicher.
© Kapo Zürich
Anzeige

Die Reise der beiden Drogenkuriere endete auf halber Strecke. Bei der Kontrolle ihres Reisegepäcks am Flughafen Zürich stellte die Kantonspolizei Zürich zweimal rund 50 Kilogramm Khat sicher, wie sie in einer Medienmitteilung am Freitag schreibt. Insgesamt seien es rund 100 Kilogramm Khat gewesen.

Die beiden britischen Staatsangehörigen im Alter von 43 und 57 Jahren wurden verhaftet und der Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland zugeführt. Die Drogenkuriere waren von Johannesburg nach Zürich gereist und beabsichtigten, weiter nach Frankfurt zu fliegen.

Bereits am Dienstag vor einer Woche flog ein Drogenkurier mit 66 Kilogramm Khat auf. Bepackt mit drei Koffern voller Khat wollte der Mann, der von Johannesburg gekommen war, weiter nach London fliegen.

Bei der Droge Khat handelt es sich um Blätter des Kathstrauchs, die gekaut werden und dabei eine Amphetamin-ähnliche Wirkung entfalten. Beliebt sind die Blätter vor allem im Nahen Osten und in Ostafrika.

(bza)

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 4. November 2022 11:00
aktualisiert: 4. November 2022 11:09