Waffenlager

Polizei findet Drogenarsenal und Panzerfaust in Winterthur

1. September 2022, 09:52 Uhr
Bei einer Hausdurchsuchung in Winterthur stellte die Polizei jede Menge Schwarzpulver, Stichwaffen und Drogen sicher. Unter den Waffen befand sich auch eine Waffe zur Abwehr von Panzern.

Am Montagabend führten Fahnderinnen und Fahnder der Stadtpolizei Winterthur eine Hausdurchsuchung im Stadtkreis Veltheim durch. Ermittlungen brachten die Beamten zur Wohnung eines mutmasslichen Drogenhändlers.

Drogen, Waffen, Bargeld 

Neben zahlreichen verschiedenen Betäubungsmitteln wie Kokain, Haschisch, Amphetaim und LSD stellten die Polizistinnen und Polizisten auch Bargeld von über 2000 Franken sicher.

Weiter stiessen die ermittelnden Personen auf ein umfangreiches Waffenarsenal. Das Waffenlager umfasste 20 verschieden Stich- und Schlagwaffen wie auch eine grössere Menge Schwarzpulver. Die Beamten stellten dazu auch eine Panzerfaust sicher.

Anzeige wegen Kriegsmaterial

Der mutmassliche Besitzer der Waffen und Drogen wurde festgenommen. Der 36-jährige Schweizer zeigte sich geständig, mit Drogen gehandelt zu haben. Er wird neben den mutmasslichen Betäubungsmitteldelikten auch wegen möglichen Verstössen gegen das Waffengesetz und das Kriegsmaterialgesetz zur Anzeige gebracht.

(roa)

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 1. September 2022 09:48
aktualisiert: 1. September 2022 09:52
Anzeige