Heiss, heisser, Gewitter

Wettervorschau: In Zürich wird es nochmal richtig heiss!

2. August 2022, 13:45 Uhr
Ein Blick auf die Wetter-App verrät: wir kommen diese Woche wieder ganz schön ins Schwitzen. Am Donnerstag klettern die Temperaturen bis auf 35 Grad. Danach kühlt es ab. Wir haben dir eine kurze Wetterübersicht für die Woche.
Abkühlung werden wir diese Woche im Züribiet brauchen!
© Getty Images

Nach einem schönen und langen Wochenende macht der Sommer keine Pause. Auch für diese Woche empfehlen wir: Sonnenhut und Sonnenbrille!

Hitzehöhepunkt am Donnerstag

Die nächsten Tage klettern die Temperaturen in die Höhe. Während wir in Zürich am Dienstagnachmittag die 30-Grad-Grenze knapp nicht knacken, wird es am Donnerstag 35 Grad heiss.

Grund für die kurze Hitzewelle: «Wir befinden uns in einem Hockdruckrücken», erklärt Michael Eichmann von MeteoNews. Das heisst: östlich von uns befindet sich ein Hochdruckgebiet. Südwestwind aus dem Mittelmeerraum bringt warme und trockene Luft. Für alle Daheimgebliebenen also: Wettertechnisch haben wir Spanien-Feeling!

Starke Gewitter am Freitag

Bis am Freitag kannst du den Regenschirm getrost zuhause lassen und die Sommernächte bis spät am Abend draussen ausklingen lassen. Es bleibt auch durch die Nacht trocken. Ab Freitag steigt das Gewitterrisiko im Züribiet. Stand jetzt kann es in der Nacht von Freitag auf Samstag gar zu starken Gewittern kommen.

Da wir uns dann nicht mehr in der Nähe des Hochdruckgebietes befinden, sinken die Temperaturen am Wochenende auf 27 bis 29 Grad. Der Wind dreht und die Bise kühlt die Schweiz etwas ab. Das Wochenende bleibt durchzogen. Auch am Samstag kann es im Verlauf des Tages nass und wolkig werden.

Bund warnt vor Hitzewelle

Am Dienstag dehnt der Bund seine Warnung für die dritte Hitzewelle des Sommers aus. Die Warnstufe 3 von 4 gilt neben den Regionen südlich der Alpen ab Mittwoch auch für das Wallis, in der Westschweiz und in der Region Basel. Bis Freitag wird es in den betroffenen Regionen 32 bis 36 Grad, lokal gar 37 Grad.

(lea/sda)

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 2. August 2022 12:01
aktualisiert: 2. August 2022 13:45
Anzeige