ÖV

Warum die S-Bahn zwischen Zürich und Uster das Tempo drosselt

Simone Brändlin, 14. Oktober 2022, 14:22 Uhr
Wer aus der Stadt Zürich in Richtung Uster pendelt, kennt dieses Szenario: Plötzlich fährt der Zug langsamer. Scheinbar ohne ersichtlichen Grund. Doch dafür gibt es eine Erklärung.
Die S-Bahn zwischen Zürich HB und Uster fährt in Schwerzenbach plötzlich langsamer.
© Imago
Anzeige

Die S5 und S15 bringen Personen aus Zürich ins Oberland. Wer nach Uster oder Wetzikon will, hat eine praktische Verbindung, den ab Stadelhofen fahren beiden S-Bahnen ohne Halt bis Uster – in nur 14 Minuten.

Immer wieder wird aber genau auf der Strecke zwischen Stadelhofen und Uster das Tempo reduziert. Ungefähr auf der Höhe des Freizeitparks Milandia wird die S-Bahn zum Bummler. Der Grund dafür liegt in der Distanzfahrt zur vorausfahrenden S14, die 12 Minuten vor der S5 am Hauptbahnhof abfährt, sagen die SBB gegenüber «ZüriOst».

Wenn nämlich die S14 zu spät abfahre oder in Nänikon-Greifensee länger Halt mache, wirke sich dies auf die kurz danach folgende S5 negativ aus. Denn es werden dieselben Gleise befahren.

(hap)

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 14. Oktober 2022 14:23
aktualisiert: 14. Oktober 2022 14:23