Zürich
Kanton Zürich

Seniorin händigt Gaunern nach Schockanruf 100'000 Franken aus

Bezirk Horgen

Seniorin händigt Gaunern nach Schockanruf 100'000 Franken aus

· Online seit 20.06.2023, 15:00 Uhr
Bei einem Schockanruf haben Betrüger am letzten Freitag im Bezirk Horgen von einer Seniorin für die Freilassung einer verhafteten Tochter rund hunderttausend Franken gefordert. Unter Schock stehend, übergab die Frau den Betrag an die Betrüger.
Anzeige

Am Freitagvormittag meldete sich eine Telefonbetrügerin bei einer Seniorin und teilte ihr mit, dass ihre Tochter einen Autounfall verursacht habe, bei dem eine andere Person verstorben sei. Die Tochter sei verhaftet worden und müsse nun für mehrere Tage ins Gefängnis, sagte die Betrügerin. Die Bezahlung einer Kaution in der Höhe von hunderttausend Franken könne dies verhindern.

Die Seniorin, die zufälligerweise eine Tochter hat, die regelmässig mit dem Auto unterwegs ist, geriet in einen Schock und glaubte der angeblichen Polizistin. Aufgrund des enormen psychischen Drucks hob die Frau auf der Bank mehrere zehntausend Franken, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilt. Anschliessend übergab sie rund hunderttausend Franken Bargeld und Schmuck an einen Abholer.

(hap/osc)

veröffentlicht: 20. Juni 2023 15:00
aktualisiert: 20. Juni 2023 15:00
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch