42 Prozent höher

Konkurszahlen im Kanton Zürich steigen weiter an

13. Oktober 2022, 10:09 Uhr
Die Insolvenzen in Zürich erreichen einen Rekordwert im Vergleich zu anderen Regionen. Über 40 Prozent der Unternehmen gingen zwischen Januar und September Konkurs.
Anzeige

In der Schweiz kam es in den ersten drei Quartalen dieses Jahres zu insgesamt 3552 Unternehmenskonkursen. Das ist eine Zunahme um 23 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert. In Zürich stiegen die Insolvenzen sogar um ganze 42 Prozent an. Das ist ein Rekordwert im Vergleich zu den anderen Regionen. So berichten die Unternehmensberater «Dun & Bradstreet».

Mehr Unternehmen in Zürich gegründet

6863 Unternehmen wurden in Zürich zwischen Januar und September gegründet. Im Vorjahr betrug diese Zahl 6650. Damit verzeichnet die Veränderung einen Anstieg um drei Prozent. Schweizweit ist hierbei ein Rückgang von zwei Prozent erfolgt. 37'077 neue Firmen wurden im Handelsregister eintragen, im Vorjahr waren es noch 37'687.

Schlechte Prognose

Insgesamt ist der Ausblick in die Zukunft eher düster. Neben den überfälligen Konkursen von Zombie-Unternehmen aus der Coronakrise droht nun zusätzlich eine neue Welle von Insolvenzen aufgrund explodierender Strompreise.

(hap)

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 13. Oktober 2022 10:09
aktualisiert: 13. Oktober 2022 10:09