Eisige Nacht

Die kälteste Nacht des Jahres: -8,5 Grad am Flughafen Zürich gemessen

11. Dezember 2022, 08:26 Uhr
In der Schweiz sind die Temperaturen über Nacht weit unter null gesunken. Stellenweise war es die kälteste Nacht des Jahres. In Schaffhausen fielen die Temperaturen auf fast -12 Grad.

Quelle: CH Media Video Unit / Melissa Schumacher

Anzeige

Der tiefste Wert im Flachland wurde mit -11,9 Grad in Schleitheim SH gemessen, wie die Wetterdienste SRF Meteo und MeteoNews mitteilten. Grund für die tiefen Temperaturen war Polarluft sowie der Umstand, dass es an gewissen Orten nach dem Schneefall aufgeklart hat.

Heute Abend wird es noch kälter

Kommende Nacht könnte es den Wetterbüros zufolge lokal noch kälter werden. Am Sonntag wird vielerorts auf der Alpennordseite ein Eistag erwartet mit Temperaturen in Zürich, Winterthur und Schaffhausen in der Früh bei -7 bis -5 Grad, am Nachmittag bei -2 bis -1 Grad. Auf dem Uetliberg sind es -5 Grad.

Nach dem ersten Schnee in tiefen Lagen am Samstag war die Landschaft zuletzt verbreitet weiss. Teilweise lagen 5 bis 10 Zentimeter Neuschnee.

Die Aussichten

Am Montag dominiert ein Mix aus Hochnebelfeldern, Sonne und Wolken. Nach einem sehr kalten Morgen hat es auch tagsüber Dauerfrost mit maximal um -2 Grad.

Am Dienstag zeigt sich das Wetter grau und bei wiederholtem Schneefall und Temperaturen bei bis zu -2 Grad, in der Nacht auf Mittwoch dann wandelt sich der Schnee in Schneeregen oder gefrierenden Regen. Achtung: Am Dienstag und in der Nacht jeweils erhöhte Gefahr von Strassenglätte. Am Mittwoch ist es bewölkt mit gelegentlichem Regen bei etwa 3 Grad.

(sda/lol)

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 11. Dezember 2022 08:16
aktualisiert: 11. Dezember 2022 08:26