Oberster Zürcher Arzt

Josef Widler tritt als Zürcher Ärztepräsident ab, das ist sein Nachfolger

3. Januar 2023, 13:40 Uhr
Nach acht Jahren als Ärztepräsident hat sich Josef Widler entschieden, nicht mehr zur Wiederwahl anzutreten. Seine Nachfolge kommt vom Zürichsee.
Anzeige

Der 51-jährige Hausarzt Tobias Burkhardt hat am 1. Januar 2023 das Präsidium der Ärztegesellschaft des Kantons Zürich, AGZ, von Josef Widler übernommen. Dies teilt die AGZ am Dienstag mit. Der neue AGZ-Präsident will die gute ambulante Versorgung der Zürcher Bevölkerung aufrechterhalten und den Ärztenachwuchs sichern, heisst es weiter.

Widler stellte sich nicht mehr zur Verfügung

Josef Widler war nach einer achtjährigen Amtszeit als AGZ-Präsident nicht mehr zur Wiederwahl angetreten. Tobias Burkhardt wurde bereits im Januar 2022 von der Delegiertenversammlung der AGZ zum Nachfolger per 1.1.2023 gewählt.

Hausarzt aus Männedorf tritt Nachfolge an

Tobias Burkhardt führt eine Hausarztpraxis in Männedorf. Er gehört dem Vorstand der AGZ seit dem 12. Juni 2017 an. Als Leiter der Abteilung ambulante Versorgung hat er den ärztlichen Notfalldienst reorganisiert. Tobias Burkhardt hat sich zusammen mit Josef Widler dafür eingesetzt, dass die Zürcher Hausärzte seit Anfang 2021 in ihren Praxen Corona-Impfungen verabreicht hatten.

Die Aufrechterhaltung der bisherigen guten ambulanten Versorgung der Zürcher Bevölkerung durch die niedergelassenen Haus- und Spezialärzte ist Tobias Burkhardts wichtigstes Anliegen. Angesichts der sich abzeichnenden Pensionierungswelle hat für den neuen AGZ-Präsidenten die Förderung des Praxisnachwuchses oberste Priorität.

(oeb)

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 3. Januar 2023 13:40
aktualisiert: 3. Januar 2023 13:40