Bahnhof Stäfa

«Ich hatte Herzklopfen» – Augenzeugin über randalierende Teenager

04.02.2024, 13:41 Uhr
· Online seit 04.02.2024, 12:52 Uhr
Beim Bahnhof Stäfa griffen in der Nacht auf Sonntag randalierende Teenager mehrere Polizisten an. Andrea Hess wohnt direkt neben dem Bahnhof. Ihr sei unwohl gewesen, berichtet sie.

Quelle: TeleZüri / Daniel Fernandez / CH Media Video Unit / Katja Hug

Anzeige

Eine Teenager-Gruppe hat am Bahnhof Stäfa für grosse Unruhe gesorgt. In der Nacht auf Sonntag randalierte sie in einem Bus und belästigte den Chauffeur. Später blockierten die Teenager die Abfahrt der S16 Richtung Zürich. Auch bewarfen sie die Polizisten mit Steinen. Am Bahnhof Tiefenbrunnen kam es zu 19 Festnahmen. Augenzeugin Andrea Hess erlebte den Vorfall aus nächster Nähe mit (siehe Video).

«Sie haben gegen den Zug getreten und sind über die Gleise gelaufen», sagt sie. Einer der Teenager sei so ausgerastet, dass er sein T-Shirt ausgezogen habe. «Er hat so herumgeschrien, dass man es gar nicht mehr verstanden hat.»

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

Andrea Hess fühlte sich dabei unwohl. «Ich hatte ziemliches Herzklopfen. Ich dachte immer: ‹Was passiert, wenn die wirklich hier rüberkommen?›»

(bza)

veröffentlicht: 4. Februar 2024 12:52
aktualisiert: 4. Februar 2024 13:41
Quelle: TeleZüri / Daniel Fernandez / CH Media Video Unit / Katja Hug

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch