Innert zehn Tagen

Diebe leeren drei Mal hintereinander ein Hoflädeli in Meilen

· Online seit 05.05.2023, 07:13 Uhr
Erika Wunderli betreibt in Meilen einen kleinen Selbstbedienungsladen mit Produkten vom Hof ihres Bruders. Das Lädeli, das eigentlich einem guten Zweck dient, wurde gleich drei Mal von Dieben heimgesucht.
Anzeige

Süssmost, Konfi und Sirup vom Bauernhof ihres Bruders gibt es im Selbstbedienungsladen von Erika Wunderli zu kaufen. Sie backt auch regelmässig frische Zöpfe für ihr kleines Lädeli, berichtet die «Zürichsee-Zeitung». Die Einnahmen aus dem Stand gehen grösstenteils an den Hof zurück, auf dem ihr Bruder mit Menschen arbeitet, die sonst nur mit Mühe einen Job finden.

Einbrecher stehlen mehrere hundert Franken

Doch der gute Zweck hinter dem Laden schützt ihn nicht vor Einbrechern. Innert zehn Tagen brachen Diebe gleich drei Mal ein, leerten die Kasse und verwüsteten den Stand. Rund 200 Franken kamen pro Diebstahl weg. «Ich kann es einfach nicht verstehen», sagt Wunderli zu den Vorfällen.

In der Vergangenheit sei es bereits vorgekommen, dass Produkte gestohlen wurden. Aber mit dem Leeren der Kasse habe das Problem neue Ausmasse angenommen. Deshalb stellt Wunderli jetzt auf digitale Zahlungen mit Twint um und räumt die Kasse weg.

Die Lädeli-Betreiberin vermutet Jugendliche hinter den Einbrüchen. Es sei auffällig, dass es hauptsächlich während der Ferienzeit zu den Diebstählen komme. Anzeige hat Wunderli bislang nicht erstattet.

(lba)

veröffentlicht: 5. Mai 2023 07:13
aktualisiert: 5. Mai 2023 07:13
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch