Zürcher «Tatort»

Das eigene Zuhause im Fernsehen – zu gut, um wahr zu sein?

Maurus Held, 12. Oktober 2022, 06:36 Uhr
Eine Agentur sucht mit einem Flyer nach einer Wohnung in Zürich für Dreharbeiten der «Tatort»-Serie – doch nicht alle trauen dem Angebot. Steckt dahinter etwa eine faule Masche?
Anzeige

«Ich würde das der Polizei übergeben. Mit Sicherheit nichts Seriöses 😏», lautet einer der Kommentare. Ein anderer: «Einfach Finger weg, könnte eine Falle sein.» Gemeint ist ein Inserat, mit dem eine 3-Zimmer-Wohnung in Zürich für die Dreharbeiten des Zürcher «Tatorts» gesucht wird.

Das Inserat, ein A4-Papier mit den wichtigsten Infos und einer Handynummer drauf, wurde an einem Hauseingang in Altstetten angeklebt und hat in einer Facebook-Gruppe kurz darauf für Diskussionen gesorgt. Ein dritter Kommentar meint: «Kein TV-Sender der Welt macht eine solche Aktion. Finger weg, bevor es teuer wird.»

«Das mit den Flyern machen alle»

Bloss: Film-Locations werden gar nicht von den Sendern selbst gescoutet, sondern von dafür angeheuerten Profis. Die Zürcher Agentur «November Oscar Sierra Whiskey» (NOSW), die Absenderin des Inserats, gibt es tatsächlich – und sie ist mittlerweile auch fündig geworden, wie Inhaberin Mel Afflerbach gegenüber ZüriToday bestätigt.

«Es kann vorkommen, dass gewisse Leute zuerst ein wenig misstrauisch sind», so die Location-Scoutin. «Doch wenn sie uns anrufen, dann merken sie sofort, dass wir keine bösen Absichten haben.» Ein weiterer Kommentar auf Facebook pflichtet ihr bei: «Ich arbeite selbst im Film, das mit den Flyern machen eigentlich alle so.»

Dreharbeiten beginnen nächsten Monat

Auf ihre Inserate würden sich denn auch immer viele Leute melden, sagt Afflerbach. Und so sei es auch kein Problem, eine passende Wohnung zu finden – «bei einem ‹Tatort› erst recht nicht.» Denn der berühmte Krimi-Streifen habe auch in der Limmatstadt eine grosse Fangemeinde. «Die Serie ist Kult. Und wer möchte seine eigene Wohnung nicht im Fernsehen sehen?»

Nun, welche Wohnungen haben denn letztendlich den Zuschlag bekommen? «Dazu kann ich leider nichts sagen», sagt Afflerbach. Das Schweizer Radio und Fernsehen (SRF), der die  «Tatort»-Streifen ausstrahlt, sagt auf Anfrage, dass die exakten Drehorte noch nicht abschliessend festständen: «Sie werden zu einem späteren Zeitpunkt kommuniziert.»

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 12. Oktober 2022 07:13
aktualisiert: 12. Oktober 2022 07:13