«Tatort»

Schauspielerin Carol Schuler schneidet sich die Haare ab

10. Oktober 2022, 21:19 Uhr
Aus Solidarität mit den iranischen Frauen hat sich die Zürcherin Carol Schuler ein grosses Stück Haare abgeschnitten. Dies postet die Tatort-Schauspielerin auf Instagram und schreibt dazu: «Wir sehen euch. Wir stehen zu euch.»

Quelle: CH Media Video Unit / Melissa Schumacher

Anzeige

Weltweit gibt es Proteste gegen das religiöse Regime im Iran. Aus Solidarität mit den Iranerinnen schneiden derzeit an vielen Orten Frauen ihre Haare ab. So haben auch Frauen in Zürich gegen den Kopftuch-Zwang demonstriert.

Schuler schneidet ordentliches Stück ab

Auch bekannte Frauen haben im Netz Videos geteilt, wie sie zur Schere greifen. Dieser Solidaritätswelle folgt nun auch die Zürcher Schauspielerin Carol Schuler, bekannt aus den Tatort-Reihen. Auf Instagram postet Schuler ein Video einiger Frauen, die ein Stück Haare abschneiden – sie selbst ist darin auch zu sehen. Es ist ein ordentliches Stück, das bei ihr wegkommt.

«In Solidarität mit all den mutigen Menschen, die gerade jetzt im Iran protestieren. Wir sehen euch. Wir stehen an eurer Seite», schreibt die 35-Jährige unter ihren Post.

Warum die Haare abschneiden?

Im Iran ist es für Frauen Pflicht, ihre Haare mit einem Kopftuch zu verbergen. Der Tod der jungen Iranerin Mahsa Amini hat die heftigen Proteste im Iran ausgelöst und die Welt bewegt. Amini wurde in der Hauptstadt Teheran von der Sittenpolizei festgenommen, weil sie ihr Kopftuch den islamischen Vorschriften nach nicht richtig getragen hatte und ein paar Haarsträhnen zu sehen waren.

(hap)

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 9. Oktober 2022 21:27
aktualisiert: 10. Oktober 2022 21:19