Zürich

Büsi muss in Winterthur aus Motorraum gerettet werden

Kater in Not

Büsi muss in Winterthur aus Motorraum gerettet werden

· Online seit 18.08.2023, 06:23 Uhr
Seltsame Töne unter der Motorhaube sind nie ein gutes Zeichen. An der Neuwiesenstrasse in Winterthur vernahm ein Anwohner aber sehr sonderbare Geräusche aus einem Auto. Er hörte eine Katze miauen, weshalb er die Stadtpolizei verständigte.
Anzeige

Die Polizei rückte aus und stellte fest, dass sich in einem parkierten Fahrzeug tatsächlich eine Katze befindet. Gemäss einem Instagram-Beitrag der Stadtpolizei versuchte man daraufhin, die Katze aus dem Motorraum zu locken. Dies sei jedoch nicht gelungen. Deshalb boten die Einsatzkräfte einen Abschleppdienst auf.

Mit Spezialwerkzeug konnte das Büsi schliesslich befreit werden. Es handelt sich um einen jungen Kater, der nicht gechippt ist. Die Stadtpolizei sucht nach Hinweisen zur Herkunft des Tieres.

Einsatz wegen ausgesetzten Tieren

Bereits Ende Juli rückte die Stadtpolizei Winterthur wegen zwei Katzen aus. Sie wurden in einer Tasche an der Schlosshofstrasse ausgesetzt. Durch einen Zeugenaufruf konnte jedoch herausgefunden werden, wer die Tiere ausgesetzt hat.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

(lba)

veröffentlicht: 18. August 2023 06:23
aktualisiert: 18. August 2023 06:23
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch