Tuggen SZ

21-jähriger Autoraser wird ausserorts mit 128 km/h gestoppt

· Online seit 10.07.2022, 11:14 Uhr
Bei der Tempokontrolle ist der Kantonspolizei Schwyz am Samstagabend ein Raser mit 128 km/h ins Netz gegangen. Erlaubt gewesen wären auf der Strecke in Tuggen 60 km/h. Der 21-jährige Schweizer musste seinen Fahrausweis auf der Stelle abgeben, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.
Anzeige

Am Samstagabend führte die Kantonspolizei Schwyz auf der St.Gallerstrasse in Tuggen eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Dabei wurde 19.20 Uhr ein Sportwagen mit 128 km/h statt der erlaubten 60 km/h gemessen, wie die Kantonspolizei in einer Medienmitteilung schreibt

Der mutmassliche Raser konnte kurze Zeit später ausfindig gemacht und zur massiven Geschwindigkeitsüberschreitung von netto 62 km/h befragt werden. Der 21-jährige Schweizer musste seinen Führerausweis auf der Stelle abgeben, so die Kantonspolizei weiter.

Er wird bei der Staatsanwaltschaft des Kantons Schwyz zur Anzeige gebracht. Zudem muss der Beschuldigte mit einem mehrmonatigen Entzug seines Führerausweises rechnen.

(sda/mhe)

veröffentlicht: 10. Juli 2022 11:14
aktualisiert: 10. Juli 2022 11:14
Quelle: ZüriToday

Anzeige
zueritoday@chmedia.ch