WM-Final

Argentinien ist Weltmeister – Frankreich scheitert im Penaltyschiessen

19. Dezember 2022, 05:43 Uhr
Was für ein Krimi: Argentinien schlägt Frankreich im WM-Final und ist erstmals seit 36 Jahren wieder Weltmeister. Coman und Tchouaméni verschiessen ihre Penaltys für Frankreich.
Anzeige

Argentinien ist zum dritten Mal nach 1978 und 1986 Weltmeister. Die Mannschaft um Captain Lionel Messi gewinnt den Final in Lusail gegen Titelverteidiger Frankreich mit 7:5 nach Penaltyschiessen.

Entscheidung im Penaltyschiessen

Nach 90 Minuten stand es in der spektakulären Partie 2:2, nach 120 Minuten 3:3. Messi traf zweimal für Argentinien, Kylian Mbappé dreimal für Frankreich, das sich in der regulären Spielzeit aus einem 0:2 und in der Verlängerung aus einem 2:3 befreite. In der Penalty-Entscheidung parierte Emiliano Martinez den Versuch von Kingsley Coman und zielte Aurélien Tchouaméni daneben, während alle Argentinier trafen.

Mbappé-Rettung brachte keine Rettung

Die Argentinier, die mit einer Niederlage gegen Saudi-Arabien ins Turnier gestartet waren, triumphierten im Final verdient, auch wenn Mbappé die Franzosen um Minute 80 mit einer Doublette innert 94 Sekunden in die Verlängerung rettete und Mbappé Messi mit seinen Turniertreffern 6 bis 8 den Goldenen Schuh für den Torschützenkönig entriss. Dennoch krönte Messi mit dem WM-Titel seine Karriere.

So feiern die Argentinier in Buenos Aires:

Du hast das Spiel verpasst? Im Ticker gibts den Final-Krimi zum Nachlesen.

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 18. Dezember 2022 15:49
aktualisiert: 19. Dezember 2022 05:43