Jetzt offiziell

André Breitenreiter verlässt den FCZ – das ist sein neuer Verein

24. Mai 2022, 16:40 Uhr
Jetzt ist es offiziell: FCZ-Meistertrainer André Breitenreiter verlässt den Zürcher Club. Er habe sich entschieden, zum Bundesligisten TSG Hoffenheim zu wechseln.

Quelle: CH Media Video Unit / Die Meisterfeier des FCZ am 22.5.2022

Was bereits seit Tagen gemunkelt wurde, ist jetzt offiziell: Der FC Zürich hat am Dienstag bekannt gegeben, dass Trainer André Breitenreiter den Club verlassen wird. Der Deutsche habe sich für einen Wechsel in die Bundesliga zur TSG Hoffenheim entschieden.

«Mit dem Abgang konnte man rechnen»

«Natürlich bedauern wir den Abgang», wird FCZ-Präsident Ancillo Canepa in einer Mitteilung zitiert. Andererseits sei man auch stolz, dass Breitenreiter zu einem Topclub in der Bundesliga wechseln könne. Es sei immer klar gewesen, dass seine erfolgreiche Arbeit im Ausland nicht unbemerkt bleiben würde. Das sieht auch Fussballexperte und Ex-Nati-Spieler Georges Bregy so: «Die Bundesliga hatte immer ein Auge drauf, was Breitenreiter in der Schweiz macht. Damit konnte man rechnen, dass der FCZ Breitenreiter verliert.»

Hier gibts nochmal die Pokalübergabe:

Quelle: ZüriToday / Tobias Matsch

«Legendenstatus erreicht»

Ancillo Canepa sagt: «Wir alle sind sehr dankbar, für all das, was André mit seinem Trainerstab beim FCZ geleistet hat. Dadurch hat er Legendenstatus erreicht.» Fussballkenner Georges Bregy stimmt in die Lobeshymne mit ein: «Breitenreiter hat der Mannschaft neues Leben eingehaucht, hat eine neue Spielphilosophie mitgebracht und ein Team gebildet. Deshalb wurden sie auch verdientermassen Schweizer Meister.»

(jaw/jos)

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 24. Mai 2022 14:39
aktualisiert: 24. Mai 2022 16:40
Anzeige