FCZ Adieu?

Das sagt Trainer Breitenreiter zu den Hoffenheim-Gerüchten

Maarit Hapuoja, 23. Mai 2022, 15:24 Uhr
Alle wollen es wissen: Verlässt FCZ-Trainer André Breitenreiter den Zürcher Fussballklub? Stimmen die Gerüchte, dass die Bundesliga ruft? Auf dem Meisterschiff am Montag wurde der FCZ-Trainer mit der Frage konfrontiert.

In der Gerüchteküche brodelt es. Scheinbar soll FCZ-Trainer André Breitenreiter nach einem Jahr den Zürcher Fussballclub wieder verlassen. Nach gleich mehreren Trainerentlassungen in den letzten Tagen brodelt es in der deutschen Bundesliga. Wenn die Gerüchte stimmen, hat nun wohl vor allem ein Verein ein Auge auf Breitenreiter geworfen: Die TSG Hoffenheim, die erst vor kurzem die Zusammenarbeit mit Sebastian Hoeness beendet hat. So berichtet das Fussballmagazin kicker.de.

Auf dem Meisterschiff wird nach dem Abgang gefragt

Eine Bestätigung seitens des FC Zürich ist noch ausstehend. Den 13. Meistertitel feiern die Zürcher am Montagnachmittag mit einer Schifffahrt und machen Halt bei vier Seegemeinden am Zürichsee.

Auf dem Meisterschiff ist die gesamte erste Mannschaft sowie das Staff an Bord. Die perfekte Gelegenheit, um Breitenreiters Abgang zu thematisieren?

Es bleibt spannend

Ein TeleZüri-Reporter bittet Breitenreiter, den Wechsel nach Hoffenheim zu bestätigen. Dieser antwortet: «Ich lese viel, ich höre viel und heute bin ich hier auf dem Schiff auf einer tollen Fahrt. Natürlich gibt es Kontakt, aber es ist überhaupt noch nichts unterschrieben. Insofern kann ich das nicht bestätigen.»

Ähnlich klingt es bei FCZ-Präsident Ancillo Canepa. Er sagt, er könne noch nichts bestätigen. «Wenn es etwas zu kommunizieren gibt, werden wir das machen. Wir sind im Gespräch mit verschiedenen Personen und unser Ziel ist es, nächste Saison eine Mannschaft, mindestens so stark wie diese Saison, zu haben.» Schliesslich meint Canepa, das Risiko, dass der Trainer den Club verlässt, bestehe immer.

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 23. Mai 2022 20:03
aktualisiert: 23. Mai 2022 20:03
Anzeige