Schweiz

Swatch lanciert Ozean-Uhren in Partnerschaft mit Blancpain

Uhren

Swatch lanciert Ozean-Uhren in Partnerschaft mit Blancpain

09.09.2023, 11:27 Uhr
· Online seit 07.09.2023, 09:58 Uhr
Nun hat Swatch das Geheimnis gelüftet: Die Uhrenmarke wird am kommenden Samstag fünf Modelle angelehnt an die Weltmeere in Kooperation mit der ebenfalls zur Swatch Group gehörenden Luxusuhrenmarke Blancpain lancieren.

Quelle: CH Media Video Unit / Katja Jeggli / 8. März 2023

Anzeige

Damit holt sie nach dem Grosserfolg mit den Omega-Modellen zum nächsten Coup aus. Auf die Partnerschaft mit Blancpain hatte vor ein paar Tagen eine weltweite Werbe-Offensive von Swatch hingewiesen. Nur waren in den Inseraten lediglich die beiden Uhrenmarken und das Datum der voraussichtlichen Lancierung neuer Modelle vom 9. September 2023 aufgeführt. Mehr war da noch nicht bekannt.

Nun ist klar: Der Name der neuen Swatch lautet «Bioceramic Scuba Fifty Fathoms» und sie ähnelt der Fifty-Fathoms-Taucheruhr von Blancpain. Dabei trage jedes der Modelle den Namen einer der fünf Ozeane: «Arctic Ocean», «Pacific Ocean», «Atlantic Ocean», «Indian Ocean» und «Antarctic Ocean», heisst es in dem am Donnerstag auf der Swatch-Webseite publizierten Prospekt.

Die «Bioceramic Scuba Fifty Fathoms» kostet 375 Franken das Stück, wie Swatch auf Nachfrage der Nachrichtenagentur AWP schrieb. Damit ist sie teurer als die «Moonswatch», die in Kooperation mit Omega entstanden ist und seit März 2022 zu 250 Franken verkauft wird.

Swatch im Blancpain-Kleid

Die nicht limitierte Blancpain-Kollektion sei ab Samstag in ausgewählten Swatch-Läden zu kaufen, hiess es weiter. Dabei könne eine Person an einem Tag jeweils eine Uhr erstehen. Für die Schweiz sind zwölf Shops unter anderem in Zürich, Bern oder Genf aufgeführt. In einigen wenigen Blancpain-Stores werde sie ausgestellt aber nicht verkauft, so Swatch.

Mit Blancpain will Swatch an den Erfolg der «Moonswatch» anknüpfen. Die Swatch im Design der Omega-Kult-Uhr «Moonswatch» ist in elf verschiedenen Farbkombinationen erhältlich. Noch Monate nach der Lancierung bildeten sich vor den Swatch-Shops, welche die Uhr am jeweiligen Tag im Angebot hatten, lange Schlangen.

Kooperation könnte auf grosse Nachfrage treffen

Lange Schlangen dürfte es auch bei der Lancierung der «Bioceramic Scuba Fifty Fathoms» vor den Swatch-Boutiquen geben, glaubt Vontobel-Analyst Jean-Philippe Bertschy. «Die Kooperation mit Blancpain könnte auf eine grosse Nachfrage treffen. Schliesslich ist Blancpain eine starke und erfolgreiche Marke mit einer langen Geschichte.»

Dank der Kooperation mit Swatch hätten nun auch Fans der Marke Blancpain die Möglichkeit, eine «Fifty Fathoms» zu einem günstigeren Preis zu erstehen, so Bertschy weiter. Eine «Fifty Fathoms» kostet im Original 8000 Franken und mehr.

Hochwertiger als «Moonswatch»

Doch es gibt auch Gegenstimmen: ZKB-Analyst Patrik Schwendimann bezweifelt, ob die Blancpain-Swatch ein ähnlich grosser Erfolg werden kann wie die «Moonswatch». Schliesslich sei Blancpain weniger bekannt als Omega.

Allerdings dürfe man die neu lancierte Uhr nicht zu früh abschreiben, denn sie sei hochwertiger gebaut als die «Moonswatch», so Schwendimann. Das rechtfertige auch den höheren Preis. Ausserdem seien Taucheruhren allgemein sehr beliebt.

Während das Omega-Double mit einem Quarz-Uhrwerk läuft, hält das mechanische Sistem51-Uhrwerk von Swatch die Blancpain-Modelle in Gang. Und darüber hinaus ist die «Bioceramic Scuba Fifty Fathoms» bis 91 Meter wasserdicht, die «Moonswatch» nur bis 30 Meter.

An der Börse wurden die News zur neusten Swatch-Kollektion wohlwollend aufgenommen. Die Inhaberaktie der Swatch Group ist am frühen Donnerstagnachmittag mit einem Plus von knapp 2 Prozent grösster Gewinner im Swiss Leader Index (SLI).

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 7. September 2023 09:58
aktualisiert: 9. September 2023 11:27
Quelle: sda

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch