Schweiz

FDP-Präsident will neue Atomkraftwerke in der Schweiz

Energie

FDP-Präsident will neue Atomkraftwerke in der Schweiz

· Online seit 05.06.2023, 09:01 Uhr
Bis vor Kurzem undenkbar: Der Bau neuer AKW in der Schweiz zur Stromproduktion. FDP-Präsident Thierry Burkart und Wirtschaftsdachverband Economiesuisse sehen aber als Alternative nur Gaskraftwerke.
Anzeige

Eine Forderung, die hierzulande für Aufsehen sorgt: Der Präsident der FDP Schweiz, Thierry Burkart, sagt, es brauche zwingend neue Grosskraftwerke, um mit genügend Bandenergie die Versorgungssicherheit der Schweiz auch im Winter zu gewährleisten.

Burkart betont gegenüber der «Aargauer Zeitung»: «Hier haben wir die Wahl zwischen Gas- und Kernkraftwerken. Angesichts der Klimaziele und der strategischen Abhängigkeit der Schweiz von autokratischen Staaten ist für mich klar, dass die Schweiz auch künftig Kernenergie benötigt.»

Ohne neue Grosskraftwerke geht es nicht

Trotz aller gesetzgeberischer Bemühungen, wie Mantelerlass, Solar- und Windexpress sowie Effizienzmassnahmen, aber auch dem starken Zubau von Photovoltaik, Steigerung der Wasserkraftwerkkapazitäten und der allfälligen Teilnahme am europäischen Stromabkommen würden die für die Schweiz zusätzlich benötigten 40 bis 50 Terawattstunden bis 2050 «nie und nimmer» erreicht, so Burkart.

Es brauche daher zwingend neue Grosskraftwerke, um mit genügend Bandenergie die Versorgungssicherheit der Schweiz auch im Winter zu gewährleisten. Gas oder Kernkraft, das sei die Frage, und Burkart zieht die Kernkraft vor.

Wirtschaftsdachverband fordert «Technologieoffenheit»

Erst kürzlich warb Economiesuisse-Präsident Christoph Mäder in einem Gastbeitrag der NZZ für Technologieoffenheit.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

Swissmem-Präsident Martin Hirzel tat es ihm gleich an der Generalversammlung des Schweizer Nuklearforums: Ein Neubauverbot für Atomkraftwerke bezeichnete er als «aus der Zeit gefallen».

Bevölkerung sieht Atomkraft kritisch

Verfolgt man die jüngsten Umfragen, lösen AKW indes noch immer gemischte Gefühle aus. Im März berichtete der «Blick» gestützt auf das Institut Sotomo, 56 Prozent der Bevölkerung sprächen sich klar oder zumindest verhalten für den Bau neuer Atomkraftwerke aus.

Vergangene Woche zeichnete eine Studie von GFS Bern im Auftrag des Verbands Schweizer Elektrizitätswerke (VSE) ein ganz anderes Bild: Lediglich ein gutes Drittel der Befragten befürworteten neue AKW, wie sie aktuell gebaut werden.

(lol)

veröffentlicht: 5. Juni 2023 09:01
aktualisiert: 5. Juni 2023 09:01
Quelle: Today-Zentralredaktion

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch