Worldskills 2022

Zwei Winterthurer gewinnen das erste Gold für die Schweiz

9. Oktober 2022, 11:18 Uhr
Gold für die Schweiz an den Berufsweltmeisterschaften: Die beiden Winterthurer Automatiker Silvan Wiedmer und Yunus Ruff haben in Stuttgart den Titel in der Disziplin «Industrie 4.0» geholt.
Die beiden Winterthurer Automatiker Yunus Ruff und Silvan Wiedmer.
Anzeige

Von einem «perfekten und goldigen» Schweizer Auftakt zu den diesjährigen Worldskills sprachen am Sonntag die Organisatoren der Schweizer Berufsmeisterschaften Swissskills in einem Communiqué. Wiedmer und Ruff besuchen die Mechatronik-Schule in Winterthur. Vor einem Jahr hatten sie im österreichischen Graz bereits den Europameistertitel geholt.

Bronze in Mechatronics

Für die Schweiz gab es in Stuttgart noch ein zweites Mal Edelmetall: Dario Flükiger aus Lützelflüh BE und Adrian Matthys aus Möhlin AG sicherten sich die Bronzemedaille in der Disziplin Mechatronics.

Dezentrale Meisterschaft

Die Berufsweltmeisterschaften 2022 sollten ursprünglich in Shanghai stattfinden, werden wegen der Corona-Pandemie nun aber dezentral durchgeführt. Einige Wettkämpfe finden nächste Woche auch in der Schweiz statt, so etwa jene der Schreiner und Zimmerleute sowie der Bäcker und Konditorinnen in Basel, jener der Drucktechnologen und Polygrafinnen in Aarau sowie jener der Goldschmiede in Genf.

Bereits am Sonntag massen sich in Montreux VD angehende Hotelfachleute in der Disziplin «Hotel Reception», die Siegerehrung findet am Montagabend statt.

(sda/jaw)

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 9. Oktober 2022 11:19
aktualisiert: 9. Oktober 2022 11:19