Zürich

Zürcher Kino Alba und Uto schliessen bald

Studiokinos in der Krise

Zürcher Kino Alba und Uto schliessen bald

02.02.2023, 13:14 Uhr
· Online seit 01.02.2023, 11:38 Uhr
Die Zürcher Arthouse-Kinolandschaft verliert zwei seiner Aushängeschilder. Aus finanziellen Gründen schliesst das Kino Alba per Ende 2023. Auch im Kino Uto flimmert schon bald der letzte Streifen über die Leinwand.

Quelle: TeleZüri Archiv-Video vom 05. Dezember 2022

Anzeige

Die Zürcher Kulturlandschaft hat vor kurzem das Kosmos verloren. Damit schloss auch eines der wenigen unabhängigen Zürcher Kinos seine Türen. Nun kommt der nächste Verlust: Die Arthouse Kinos Zürich schliessen zwei ihrer Kinos in den nächsten 14 Monaten.

Im Arthouse-Kino Alba flimmert schon Ende 2023 das letzte Mal ein Film über die Leinwand. Aus wirtschaftlichen Gründen hat die Arthouse Kinos Gruppe beschlossen, den Mietvertrag des Kinos Alba nicht zu verlängern. Der Standort habe spürbar an Glanz verloren, heisst es in der Medienmitteilung. Es kamen immer weniger Besucherinnen und Besucher.

Zudem wäre die Instandhaltung des denkmalgeschützten Saals schwer möglich. Er hätte zukünftig baulich kaum verändert werden können. Das und die sinkenden Besucherzahlen haben die Kinobetreiber zu diesem «traurigen Entscheid» bewegt.

Auch im Kino Uto ist bald Schluss

Den Mietvertrag für das Kino Uto wollten die Arthouse Kinos Gruppe zwar verlängern. Die Eigentümerin hat ihnen zugesichert, den Standort nach dem geplanten Umbau der Liegenschaft weiterführen zu können – allerdings nicht als Kino-Lokalität, heisst es in der Mitteilung weiter. Die Konsequenz: Das Kino Uto wird zeitgleich mit dem geplanten Umbau per Ende März 2024 seinen letzten Film zeigen.

«Diese Veränderungen sind einschneidend und schmerzhaft», schreibt die Geschäftsleitung. Man glaube dennoch an eine Zukunft des Kulturorts Kino.

Verändertes Besucherverhalten seit Pandemie

Die Folgen der Corona-Pandemie sind in der Kinobranche noch nicht überwunden. Schweizweit verzeichneten die Kinos im vergangenen Jahr einen Besucherrückgang von 31 Prozent. Im Arthouse-Bereich war der Besucherinnenrückgang gar bis zu 45 Prozent. Das spüren auch andere Arthouse-Kinos in Zürich. Zwei davon sind das Riffraff und das Houdini, welche zu der Neugass Kino AG gehören. Auch bei der Neugass Kino AG heisst es auf Anfrage von ZüriToday, man sei speziell gefordert und befinde sich in einem wirtschaftlich herausfordernden Umfeld.

veröffentlicht: 1. Februar 2023 11:38
aktualisiert: 2. Februar 2023 13:14
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch