Filmspektakel in Zürich

ZFF-Direktor: «Wir sind der freche Teenager unter den Festivals»

21. September 2022, 18:43 Uhr
Das Zurich Film Festival feiert dieses Jahr seinen 18. Geburtstag. Ab Donnerstag bis zum 2. Oktober versammelt sich die Filmwelt in Zürich – mit dabei auch grosse Namen aus Hollywood. Und mittendrin: Christian Jungen, der Direktor des Festivals. Im Interview verrät er uns, was einen guten Film ausmacht.

Christian Jungen ist Filmkritiker, Filmhistoriker und Leiter des Zurich Film Festival – vor allem aber ist er ein grosser Film-Nerd. Pro Jahr schaut er zirka 1000 Filme. Die beiden Radio-24- Ufsteller-Hosts Nina Roost und Dominik Widmer fühlten dem ZFF-Direktor frühmorgens auf den Zahn.

Wenn dein Morgen einen Filmtitel hätte, wie würde dieser lauten? 

«Before Sunrise» – weil ich so früh für das Interview aufstehen musste.

Was ist für dich ein guter Film?

Er muss emotional sein, aber trotzdem noch eine Geschichte erzählen. Wenn ich mich zwei oder drei Tage später noch daran erinnere, ist dies ein gutes Zeichen. Denn wenn man so viele Filme schaut wie ich, gibt es viele, die einfach so «verdunsten». Bei Filmen höre ich sehr auf mein Bauchgefühl.

Das Zurich Filmfestival gilt als Teenager unter den Festivals ...

Die britische Zeitschrift «The Guardian» hat kürzlich eine Liste veröffentlicht mit den zehn coolsten Film-Festivals und hat dort geschrieben: Wenn Cannes und Venedig die Grosseltern der Film-Festival-Szene sind, dann ist das ZFF der trendige Teenager. Und dieses Zitat hat mir gefallen. Das ZFF ist jetzt 18 Jahre alt – wir sind ein Teenager und dürfen immer noch frech sein und Filme wie «Mad Heidi» zeigen. Das ist ein Schweizer «Trashfilm», in welchem Heidi kein nettes Mädchen ist. Dazu kommt viel Blut...

Quelle: TeleBärn

Morgen Donnerstag ist die Eröffnung des Zurich Film Festival. Wie gross ist da die Vorfreude?

Gross. Nach zwei Jahren Pandemie feiern wir morgen im Kongresshaus wieder ein richtiges Comeback mit ganz vielen Gästen. Auch der Bundespräsident Ignazio Cassis kommt vorbei und der deutsche Schauspieler Matthias Schweighöfer – im Eröffnungsfilm «The Swimmers» ist er einer der Stars. Und Hollywood ist auch vor Ort.

Die Stars kommen gerne zu uns nach Zürich ...

Ja, wenn du ein «Business-Guy» aus LA bist, der alles schon gesehen hat und dann nach Zürich kommst, mit dem See und den schönen Hotels – das ist ein Erlebnis. Und die Filmemacher schätzen auch unser Publikum. Es ist sehr warmherzig.

Was ist für dich das Highlight am diesjährigen ZFF?

Ich freue mich riesig, dass Charlotte Gainsbourg kommt. Sie ist eine von meinen Lieblingsschauspielerinnen. Sie hat bei Filmen wie «Independence Day» mitgespielt. Wir waren schon in den letzten zwei Jahren nah an ihr dran und jetzt hat es endlich geklappt. Sie kommt mit dem Film «Almond and the Seahorse», welcher bei uns die Weltpremiere feiert.

Wie viele DVDs Christian Jungen besitzt und warum er 100 Tage vor dem ZFF keinen Alkohol trinkt, erzählte er letztes Jahr im «Lifestyle»:

Quelle: tele1

(lea)

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 21. September 2022 18:44
aktualisiert: 21. September 2022 18:44
Anzeige