Zürich
Winterthur

Merkurplatz wird erneut zum Treffpunkt für Drogenszene

Winterthur

Merkurplatz wird erneut zum Treffpunkt für Drogenszene

03.10.2023, 00:38 Uhr
· Online seit 27.09.2023, 07:52 Uhr
Auf dem Merkurplatz in Winterthur besteht ein wachsendes Problem mit öffentlichem Drogenkonsum. Gastronomiebetriebe berichten von einem Umsatzrückgang aufgrund der Situation.
Anzeige

Wie der "Landbote" berichtet, treffen sich auf dem Platz regelmässig Menschen, um dort Drogen und Alkohol zu konsumieren. Insbesondere nach 18 Uhr, wenn die Anlaufstelle DAS, ein Treffpunkt für suchtmittelabhängige und psychisch erkrankte Menschen, zumacht, kämen die Menschen auf den Merkurplatz. Einige würden gar Crack rauchen.

Der Wirt des Cross BBQ Steak House berichtet von herumliegenden Spritzen und Schlägereien. Zudem werde der Platz von den Randständigen auch als öffentliche Toilette benutzt. Die Menschen auf dem Platz hätten ihn und seine Mitarbeitenden auch schon beleidigt. Die Situation auf dem Platz hat auch einen Einfluss auf das Geschäft. Sein Umsatz sei gegenüber dem Vorjahr um 40 Prozent eingebrochen.

Polizei verweist auf Personalmangel

Die Polizei ist auf dem Platz, der immer wieder von Süchtigen in Beschlag genommen wird, zwar präsent, aber aufgrund von Personalmangel können nicht immer alle Vorfälle schnell genug bearbeitet werden. Die Stadtverwaltung betont, dass es keine Hinweise auf zunehmende Kriminalität oder Gewalt gibt. Jedoch habe sich das subjektive Sicherheitsgefühl der Bevölkerung verschlechtert.

Die Stadt Winterthur verfolgt das 4-Säulen-Modell zur Bewältigung des Suchtproblems, das Prävention, Therapie, Schadensminderung und Repression umfasst. Die Situation bleibt jedoch eine Herausforderung und Anwohner sowie Geschäftsinhaber fordern eine Lösung für das Problem am Merkurplatz.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 27. September 2023 07:52
aktualisiert: 3. Oktober 2023 00:38
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch