Unfall

Blinder wird in Winterthur angefahren – Autolenker fährt davon

4. Oktober 2022, 17:20 Uhr
Ein blinder Fussgänger ist am Montag in Winterthur Töss auf dem Trottoir von einem Auto angefahren und verletzt worden. Die Autofahrerin oder der Autofahrer kümmerte sich nicht um den Mann, sondern fuhr einfach davon. Die Polizei sucht Zeugen.
In Winterthur wurde am Montag ein blinder Mann von einem Auto angefahren. Er hatte auf dem Blindenstreifen an einer Bushaltestelle gewartet. (Symbolbild)
© KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER
Anzeige

Am Montag ist ein Blinder in Winterthur angefahren. Der Autolenker kümmerte sich nicht um den Mann und beging Fahrerflucht. Stattdessen kümmerten sich Passantinnen und Passanten um den Verletzten, wie die Stadtpolizei Winterthur in einer Mitteilung schreibt.

Die Polizei sei erst später informiert worden und hat inzwischen die Ermittlungen aufgenommen. Der oder die Autolenker konnte bisher nicht ermittelt werden.

Der Unfall ereignete sich um 16.40 Uhr, als der Mann auf dem Blindenstreifen an der Haltestelle «Tösszentrum» auf den Bus wartete. Der 53-Jährige erlitt eine leichte Beinverletzung und einen Schock.

Die Polizei sucht derzeit nach Zeugen, die Angaben zum Unfall oder zum beteiligten Auto machen können. Zeuginnen oder Zeugen können sich bei der Stadtpolizei Winterthur melden (052 267 51 52) oder bei jeder anderen Polizeistelle.

(log)

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 4. Oktober 2022 17:19
aktualisiert: 4. Oktober 2022 17:20