Zürich

Vom Gewinner des Kuhfladen-Bingos der Dürntner Chilbi fehlt jede Spur

Zürcher Oberland

Vom Gewinner des Kuhfladen-Bingos der Dürntner Chilbi fehlt jede Spur

· Online seit 17.08.2023, 08:20 Uhr
Es war das grosse Highlight der Dürntner Chilbi im Zürcher Oberland: Der «Bullshit-Wettbewerb», bei dem es einen Muni zu gewinnen gab. Die Lose für das Kuhfladen-Bingo waren komplett ausverkauft, jedoch holte niemand den grossen Preis ab.
Anzeige

«Bolero» erleichterte sich beim Kuhfladen-Bingo am Sonntagabend schon nach wenigen Minuten auf das Feld E20. Der oder die Inhaberin des Loses darf sich demnach über den Siegermuni im Wert von etwa 1500 Franken freuen. Doch niemand meldete Anspruch für das Tier, berichtet "Züriost".

Die 1000 Lose, die es jeweils für einen Fünfliber zu erstehen gab, waren allesamt ausverkauft. Irgendjemand bekam demnach auch die Sieger-Nummer. Wo der Gewinner oder die Gewinnerin steckt, ist jedoch unklar. Melden kann man sich beim OK oder unter der E-Mail-Adresse chilbi-duernten@bluewin.ch.

Nach zehn Tagen gibts keinen Preis mehr

Eine Belohnung für Hinweise zum Verbleib des Loses E20 gibt es nicht. Falls sich innerhalb von zehn Tagen niemand meldet, verfällt der Preis. Der Muni würde dann zurück zu seinem ursprünglichen Besitzer gehen.

Dass sich der oder die Glückliche nicht meldet, weil zu Hause kein Platz für Bolero ist, kann ausgeschlossen werden. Im Normalfall wird das gewonnene Tier direkt nach Erhalt wieder verkauft.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

(lba)

veröffentlicht: 17. August 2023 08:20
aktualisiert: 17. August 2023 08:20
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch