Ferdi Muheim

Urner Metzger und Russen-Freund kommt doch nicht ans Sechseläuten

· Online seit 19.04.2022, 19:43 Uhr
Ferdi Muheim sollte als Ehrengast ans Sechseläuten nach Zürich kommen. Der Urner Metzgermeister hat Kontakte zur russischen Elite gepflegt. Nun wird er doch nicht ans Zürcher Frühlingsfest reisen.
Anzeige

Ferdi Muheim ist Metzgermeister aus Andermatt im Kanton Uri und wäre dieses Jahr Ehrengast am Sechseläuten gewesen. Die Einladung kam von der Zunft zur Schneidern, wie die NZZ schreibt.

Zunftmeister Christian Schindler habe nun mitgeteilt, dass Muheim doch nicht ans Sechseläuten nach Zürich reisen wird. Einige Tage zuvor habe die Zunft noch an der Einladung festgehalten, weil sich Muheim vom Einmarsch der Russen distanziere. Die Einladung als Ehrengast sei bereits 2018 erfolgt.

Kontakte zur russischen Elite

Muheim sei selbsternannter «Freund der Russen» und habe Kontakte zur russischen Elite gepflegt. Die Nähe zu Russland war bis vor Kurzem noch auf der Website seines Metzgerbetriebs ersichtlich.

Wie es im Bericht der NZZ weiter heisst, sei Muheim kein Oligarch und habe für den Krieg in der Ukraine nie Verständnis gezeigt. Muheim selbst habe wegen seiner Nähe zu Russland Morddrohungen erhalten. Wegen dieser Drohungen sei eine Teilnahme am Zürcher Frühlingsfest nicht zu verantworten.

(log)

veröffentlicht: 19. April 2022 19:43
aktualisiert: 19. April 2022 19:43
Quelle: ZüriToday

Anzeige
zueritoday@chmedia.ch