«Es ist eine verdammte Schweinerei!»

Unbekannter verletzt mehrere Pferde in Embrach

13. Juni 2022, 19:50 Uhr
In einem Stall in Embrach sind am Sonntagmorgen mehrere Pferde mit Verletzungen entdeckt worden. Der Zürcher Tierschutz ermittelt.

Quelle: TeleZüri

Anzeige

Wie der Tagesanzeiger berichtet, ist bei der Kantonspolizei Zürich am Sonntagmorgen eine entsprechende Meldung eingegangen. Der betroffene Stall befindet sich in der Nähe von Embrach. Hier seien mehrere Pferde mit Verletzungen entdeckt worden, die sie sich mutmasslich nicht selbst zugefügt haben.

Ermittlungen aufgenommen

Was genau vorgefallen ist, wird derzeit untersucht. «Die Spezialisten vom Tier- und Umweltschutz Zürich haben die Ermittlungen aufgenommen», sagt ein Polizeisprecher gegenüber der Zeitung.

Du hast etwas gesehen? Melde dich bei uns

Die Meldung über den Vorfall kursiert bereits in den sozialen Medien und die Betreiber der umliegenden Stallungen sind beunruhigt. Der Vorfall mahne natürlich zu noch mehr Vorsicht, lässt sich Natalie Nussbaum vom Stall Nussbaum in Bachenbülach zitieren. Sie überwacht ihre Stallungen schon jetzt.

«Es ist eine verdammte Schweinerei!»

René Spinner vom Reiterhof Hueb in Oberembrach äussert sich gegenüber der Zeitung unmissverständlich: «Es ist eine verdammte Schweinerei!» Auch er überwacht seine Stallungen per Video. Trotzdem habe er Angst um die 25 Pferde und vergleicht es mit einem Brandstifter.

Die Besitzer des betroffenen Pferdestalls haben sich bisher nicht geäussert.

(oeb)

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 13. Juni 2022 09:51
aktualisiert: 13. Juni 2022 19:50