Stadt Zürich

Swiss Life hat Mietnachfolger für Manor an Bahnhofstrasse gefunden

18.03.2023, 00:00 Uhr
· Online seit 16.03.2023, 12:52 Uhr
Die Swiss Life saniert seit über zwei Jahren ihre beiden Liegenschaften an der Zürcher Bahnhofstrasse. Nun seien die Laden- und Büroflächen voll vermietet, teilt der Versicherer mit.

Quelle: Letzter Tag für Manor an der Bahnhofstrasse / TeleZüri-Archiv / Januar 2020

Anzeige

Unter anderem wird der Süsswarenhändler Teuscher mit seinem Café Felix in das Gebäude an der Bahnhofstrasse 75 ziehen. Das Café Felix befindet sich derzeit am Bellevue.

Ebenso zählt Massimo Dutti zu den neuen Swiss-Life-Mietern. Der Seifenhändler Lush werde an den Standort zurückkehren, in dem er schon früher eigemietet war. Darüber hinaus werde General Motors vertreten sein, heisst es in einer Mitteilung.

Erste Arbeitsplätze ab 2024 bezugsbereit

Die Eröffnung der Detailhandelsflächen erfolgt gestaffelt ab Oktober 2023. Die Büroflächen seien derweil noch im Grundausbau. Sie würden aber wohl sogar schon per Ende Juni dieses Jahres an die neuen Mieter übergeben. Die ersten Arbeitsplätze sollen dann aber erst Anfang 2024 bezogen werden.

Neuer Name «Swiss Life Brannhof»

Das Gebäude trägt neu den Namen «Swiss Life Brannhof», in Anlehnung an das historische Erbe von Julius Brann, der 1912 das Gebäude an der Bahnhofstrasse 75 schuf. Jahrelang war darin das Warenhaus Manor eingemietet.

Das Manor-Warenhaus ist allerdings seit 2020 Geschichte. Nach einem jahrelangen erbitterten Rechtsstreit mit der Swiss Life wurde das Warenhaus geschlossen und geräumt. Den aktuellen Umbau, der nun bald abgeschlossen wird, liess sich die Swiss Life rund 100 Millionen Franken kosten.

(jos/sda)

veröffentlicht: 16. März 2023 12:52
aktualisiert: 18. März 2023 00:00
Quelle: ZüriToday

Anzeige
zueritoday@chmedia.ch