Stadtzürcher Kommission spricht sich für neuen Wohnraumfonds aus | ZüriToday
Günstige Wohnugen

Stadtzürcher Kommission spricht sich für neuen Wohnraumfonds aus

27. Januar 2023, 10:42 Uhr
Die Spezialkommission Finanzdepartement des Zürcher Gemeinderats hat sich für die Schaffung eines Wohnraumfonds ausgesprochen. Dieser soll mit 100 Millionen Franken aufgebaut werden. Später würden gemäss Plan des Stadtrats 200 Millionen Franken zusätzlich eingeschossen.
In der Stadt Zürich soll günstiger Wohnraum über einen Fonds gefördert werden. (Archivbild)
© KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER
Anzeige

Der Wohnraumfonds würde preisgünstige Wohnungen in der Stadt Zürich fördern, wie die Kommission am Freitag mitteilte. Dies soll über nicht rückzahlungspflichtige finanzielle Beiträge an den Erwerb von Grundstücken und Liegenschaften sowie an den Bau und die Erneuerung von Wohnungen durch gemeinnützige Wohnbauträgerschaften passieren.

Hinter den Antrag des Stadtrats stellte sich in der Kommission eine Mehrheit von SP, Grünen, AL und GLP. Mitte, FDP und SVP lehnten die Schaffung des Fonds ab. Sie befürchten gemäss Mitteilung, dass nur wenige Menschen davon profitieren werden.

Am 1. Februar wird der Zürcher Gemeinderat den Antrag beraten. In der Debatte zum Budget 2023 hatte er sich bereits für den Fonds ausgesprochen.

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die ZüriToday-App:

(sda/oeb)

Seite teilen

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 27. Januar 2023 10:42
aktualisiert: 27. Januar 2023 10:42
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch