Zürich
Stadt Zürich

Tochter (18) erschiesst in Wollishofen Vater, weil er Mutter angreift

Prozess

Tochter (18) erschiesst in Wollishofen Vater, weil er Mutter angreift

11.08.2023, 14:31 Uhr
· Online seit 11.08.2023, 12:04 Uhr
In Zürich-Wollishofen kam es im September 2020 zu einem Tötungsdelikt. Bei einem Streit der Eltern schiesst der Vater die Mutter an. Danach geht die Tochter dazwischen und tötet ihren Vater mit vier Schüssen. Nun kommt der Fall vor Gericht.

Quelle: TeleZüri / Archivbeitrag vom 24. September 2020

Anzeige

Ein Mann greift im September 2020 in Zürich-Wollishofen seine Frau an, ebenfalls zu Hause ist ihre gemeinsame Tochter. Im Elternschlafzimmer schoss der Vater seiner Frau in den Unterarm.

Daraufhin kam die damals 18-jährige Tochter in den Raum, stiess ihren Vater zur Seite. Er soll dann gesagt haben, dass er sie alle umbringe. Die Tochter schoss ihm dann aus kurzer Distanz in Rücken, Kopf, Hals und Schulter.

Drei Wochen Haft für Tochter

Der 47-Jährige verstarb laut Anklageschrift noch am Tatort, schreibt «20 Minuten». Beide Frauen waren verletzt. Die Tochter muss nach der Tat für drei Wochen in Haft. Gegen die heute 21-jährige Frau erhob die Zürcher Staatsanwaltschaft nun eine Anklage wegen vorsätzlicher Tötung. SIe muss sich am 24. August vor dem Bezirksgericht Zürich verantworten.

An der Verhandlung werde unter anderem der Antrag zur Schuldigsprechung gestellt sowie das geforderte Strafmass. Gemäss dem Schweizer Strafgesetzbuch werden Personen bei vorsätzlicher Tötung mindestens mit einer Freiheitsstrafe von fünf Jahren bestraft. Es gilt die Unschuldsvermutung.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

(log)

veröffentlicht: 11. August 2023 12:04
aktualisiert: 11. August 2023 14:31
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch