Zürich
Stadt Zürich

Rund 100 Anzeigen wegen Sachbeschädigung – Zürcher Polizist verletzt

Nach Krawallen in Zürich

Rund 100 Anzeigen wegen Sachbeschädigung – Zürcher Polizist verletzt

24.02.2023, 10:45 Uhr
· Online seit 24.02.2023, 10:36 Uhr
Nach den Krawallen vom Wochenende in Zürich hat die Polizei rund 100 Anzeigen wegen Sachbeschädigung erhalten. Die Schadenssumme ist immens. Zudem ist nun klar, dass auch ein Polizist verletzt wurde.

Quelle: TeleZüri/ Stadtpolizei Zürich wegen Demo-Einschätzung unter Beschuss / Beitrag vom 20.2.23

Anzeige

Der Polizist sei an der Schulter verletzt worden, heisst es auf Anfrage von ZüriToday und TeleZüri bei der Stadtpolizei Zürich. Es werde gegen unbekannt ermittelt – wegen Gewalt und Drohung gegen Beamte. Es handelt sich dabei um ein Offizialdelikt.

Der Schaden nach der eskalierten Besetzer-Demo am vergangenen Samstag ist gross. Der linksextreme Mob zerstörte Billetautomaten, demolierte Autos, besprayte Hausfassaden und schlug Fensterscheiben ein. Das betroffene Gewerbe zeigte sich fassungslos.

Schadenssumme mehr als halbe Million

Bis Freitagmorgen sind bei der Stadtpolizei Zürich rund 100 Anzeigen wegen Sachbeschädigung eingegangen. Die Schadenssumme beträgt deutlich mehr als eine halbe Million Franken, sagt Marc Surber von der Stadtpolizei Zürich. «Die Erfahrung zeigt, dass die Schadenssumme noch etwas ansteigen wird.»

Hier äussert sich die Zürcher Sicherheitsvorsteherin Karin Rykart im «TalkTäglich» zu den Krawallen:

Quelle: TeleZüri

(jos)

veröffentlicht: 24. Februar 2023 10:36
aktualisiert: 24. Februar 2023 10:45
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch